SUCHE  >  ERGEBNISLISTE  >  Details

Mittelalterliche Landwehr in den Barmer Anlagen Lönsstraße / Barmer Anlagen- Bodendenkmal  

Bezeichnung: Mittelalterliche Landwehr in den Barmer Anlagen Lönsstraße / Barmer Anlagen- Bodendenkmal
Stadtbezirk:
Straße:  
Denkmalnummer: B002
 
Eintragungsdatum: 03.12.1990
Austragungsdatum:
 
Schutzumfang:
Eigentumsstatus:
 
Klassifizierung: Ortsfestes Bodendenkmal


Beschreibung:
Landwehr Barmen-Lichtenplatz auf dem Grundstück Gemarkung Barmen, Flur/Flurstück 209 / 3/3 250 m nordöstlich vom Toelleturm in Wuppertal-Lichtenplatz nordwestlich und südöstlich des Waldweges quer über dem Bergrücken ein NW-SO verlaufender Wall mit südwestlich (!) vorgelagertem Graben; Wallbreite 3,5 m Wallhöhe 0,5 m Grabenbreite 2 m, Grabentiefe 0,5 m. Die noch feststellbaren Gesamtlänge dieses Wallzuges beträgt 130 m, 80 m davon nordwestlich und 50m südöstlich des Waldweges. Nach W. Engels ein Teilstück der Landwehrlinie Hatzfeld-Beyenburg. Wesentliche, unveränderbare Merkmale: Der ganze Wall der Graben sowie eine gewisse Umgebung. Erscheinungsbild: Landwehr teilweise stark verschliffen und an vielen Stellen gestört. Die Landwehr wirkt nordwestlich und südöstlich des Höhenweges stark zerfahren. Literatur: W. Engels, Die Landwehren in den Randgebieten des Herzogtums Berg, in: Zeitschrift Bergischen Geschichtsvereines, 66 Band (1938), Kap. VII, Bonner Jahrbücher 157 (1957), 471 s. v. Wuppertal

Kontakt: Hinweise oder Anregungen senden