Inhalt anspringen

Wuppertal / Kultur & Bildung

Zweite Begegnung Deutsch-Kongolesische Jugend-Brass-Band

Am 02. Oktober kommen 17 Jungen und Mädchen der FANFARE MASOLO aus Kinshasa/D.R.Kongo nach Deutschland, um gemeinsam mit 15 Jugendlichen aus Wuppertal und Solingen zwei Wochen lang Musik zu machen. Die Fanfare ist ein Projekt des Zentrums ESPACE MASOLO in Kinshasa, das ehemalige Straßenkinder und sog. Hexenkinder betreut.

Fanfare Masolo

Bereits im letzten Jahr war ein Teil der Band zu einer ersten Begegnung in Wuppertal, ein Konzert in der börse zusammen mit den deutschen Jugendlichen und diversen Blas-Bands war der umjubelte Abschluss des fünftägigen Aufenthalts.

Wuppertaler Brass

Und nun zwei Wochen Wiedersehen bzw. Kennen lernen, viele Workshops, gemeinsame Freizeit und 3 - 4 Konzerte als „Deutsch-kongolesische Big-Brass-Band“. Unter der künstlerischen Leitung von Susanne Strobel (Perkussion) und Volker Eigemann (Gebläse) proben die Jugendlichen aus dem Bergischen bereits seit Mai für das Zusammentreffen im Herbst. Winni Walgenbach vom ‚Freundeskreis Espace Masolo e.V.’ und Luci Bögeholz vom Fachgebiet Internationale Jugendbegegnung der Stadt Wuppertal bereiten das Projekt organisatorisch vor. Inzwischen sind die wesentlichen Finanzierungsfragen geklärt, die meisten Reise-Dokumente beisammen, und wenn auch die notwendigen Visa erteilt werden, steht der Ankunft der jungen Musikerinnen und Musiker aus Kinshasa nichts mehr im Wege.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen