Inhalt anspringen

Wuppertal / Kultur & Bildung

BEAUTIFUL SOUL

BEAUTIFUL SOUL –From Berlin over Wuppertal to Senegal
- Theatre cross arts project -

Der LaONDA e.V. hat 2013 in der Kooperation mit der senegalischen Initiative „From Berlin to Dakar“ (FBTD) das kulturvermittelnde Pilot-Projekt BEAUTIFUL SOUL –Theatre cross arts project- zwischen in Wuppertal lebenden jungen Menschen unterschiedlichster Kulturen und der Stadt Dakar im Senegal entwickelt. Die organisatorische und künstlerische Leitung haben die Regisseurin/Choreografin Hanna Barczat und die jungen, senegalesischen Kulturmanager Cheikh Kane und Aly Wane. Alle Projektleiter haben vielfältige, langjährig intensive soziale und künstlerische Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit jungen Menschen mit und ohne Migrations-geschichte im In- und Ausland.

Die Arbeit soll Menschen unterstützen, die „durch anders als gewöhnlich sein“, verfolgt, gedemütigt und in lebensbedrohliche Extremsituationen gestoßen werden. Als beispielhaftes Leitmotiv lenken wir unser Augenmerk auf die in Afrika lebenden „Albinos“, die, eben weil sie anders sind, verfolgt und sogar getötet werden.

Ehrenamtlich wurde eigens dafür die hochwertige, berührende, nicht kommerzielle CD-„Bodyguard“ und ein Video-Clip über die Ermordung des 10-jährigen Albino-Mädchens ESTHER erstellt mit den bekannten Sängern „Brenda Boykin”, “Metaphysics“ (Söhne Mannheims“) und anderen.

Cover-Entwurf der CD-“Bodyguards”

Innerhalb des Projektes wird im Senegal recherchiert; es werden Interviews mit Kindern, Jugendlichen und Familien geführt und alles wird filmisch-fotografisch begleitet. Das dokumentarische Material wird die Arbeit an dem Projekt BEAUTIFUL SOUL grundlegend gestalten.

Ca.20-30 Teilnehmer ab 12 Jahren werden, inspiriert von der Musik „Bodyguard“, im Workshop der langjährig erprobten Tanz- und Theatertechniken durch Selbstbeobachtung und Beobachtung der Umwelt über das Thema „Verfolgung“ forschen vom Schikanieren bestimmter Bevölkerungs gruppen bis zum „modernen“ Mobbing. Durch unser Engagement wollen wir wachrütteln, Gefühle und Mitgefühl wecken und nicht zuletzt helfen. Und nicht zuletzt und ganz im Besonderen spielt Musik auf der ganzen Klaviatur der Gefühle. Es entstehen vielfältige, facettenreiche Emotionen und diese besitzen eine kulturübergreifende Gültigkeit, machen Mut und bauen Brücken.

Die Vorstellungen des Projektes 2013 mit außergewöhnlichen Musik-Gesangs- und Tanz-performances, Videoprojektionen und Info-Vorträgen über die gemachten Erfahrungen sind für November/Dezember geplant. 2014 wird die Performance in mehreren und verschiedenen Veranstaltungsorten präsentiert.

"Bodyguard (Esther's Song)"

ist ein gemeinsames Projekt von Wuppertalern verschiedener Herkunft, die auf die Verfolgung und auf die Ermordung von Albino-Menschen in Afrika reagieren möchten. Dabei geht es weit mehr als nur um einen Song:

 

In diesem Zusammenhang hat der LaONDA e.V. in Kooperation mit der senegalischen Initiative „From Berlin to Dakar“ (FBTD) das kulturvermittelnde Projekt „BEAUTIFUL SOUL - Theatre cross arts project“ gegründet, um Menschen, nicht nur aus den betroffenen Gebieten, auf die Tatsache aufmerksam zu machen, dass es Brüder und Schwestern gibt, die tagtäglich um Ihr Leben fürchten müssen.

Unser Ziel ist es bis Ende Dezember 1.000.000 Klicks auf Facebook zu generieren sowie 100 afrikanische und internationale Radio-Sender dazu zu bewegen den Song abzuspielen, um auf diesem Wege eine gesellschaftliche Auseinandersetzung mit der Thematik zu bewirken. Dafür haben wir ein "PreVideo" erstellt und möchten als nächstes ein TV-taugliches Video produzieren lassen.

 

Dieses soll das Hauptwerkzeug unserer Sensibilisierungskampagne darstellen. Um all dies zu bewerkstelligen brauchen wir deine Hilfe. Komm und sei Teil unseres Projekzieles und lass uns gemeinsam Großartiges bewirken.

 

Auf diesem Wege wollen wir uns erstmal ganz herzlich für bei den Künstlern bedanken: Wayne Smith (Solo Künstler/Simbabwe), Brenda Boykin (Solo Künstlerin/USA), Julio Levotre (Solo Künstler/Congo), Metaphysics (Söhne Mannheims/Simbabwe), Catrine Ochienga (Solo Künstlerin/Kenya), Carlprit (Solo Künstler/Simbabwe), Fari Rieli (Solo Künstlerin/Germany), Marek (Solo Künstler/Germany-Polen), Tony T (Solo Künstler/Jamaika, Bayy Soi Gueye (Solo Künstler/Senegal).

 

Folgenden Personen möchten wir für Ihre ideelle und praktische Unterstützung danken: insbesondere Hanna Barczat (LaONDA e.V.) und Janine Beicht, Manuela Fischbach, Marlena Gralinski, Martina Höttges, Feenose Koe, Tobias Müller-Theis und Selly Wane.

Opphoferstr. 11a 42107 Wuppertal
Tel. LaONDA e.V.: 0202 695 43 05 0177 642 57 75
Tel.: 0202 39 31 24 94

Atelier Barczat

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen