Flügge 2015 - Ausstellungsreihe zur Förderung junger Kunst

Junge Kulturschaffende mit professioneller Ausbildung entwickeln miteinander gemeinsame Ausstellungskonzepte unter kuratierender Hilfestellung, arbeiten miteinander und gehen Symbiosen ein. Kleinere Gruppen teilen sich den Ausstellungsraum der Hebebühne, es entstehen Vernetzung und Austausch und es ergeben sich ganz neue Möglichkeiten.

TOUCH ME (17.-25.10.15)

Frederik Ellerbrock & Katharina Maderthaner (BUW und Kunstakademie Düsseldorf)

Performance mit Anne Weyler

Und Demnächst zu Gast in der Hebebühne: 2.Oktober 2015 die Wuppertaler Performancenacht mit Anne Weyler
Performance mit Anne Weyler
+
Performance mit Anne Weyler
Anne Weyler zeigt im Rahmen der Wuppertaler Performancenacht am 2.10.2015, ihre Arbeit SWIMMINGPOOL [observe and being observed]

Um 20:15 Uhr und 22:45 Uhr findet eine 30 minütige Liveperfomane statt.

Sie sind herzlich eingeladen sich im Raum frei zu bewegen. Außerhalb dieser Zeit bleibt der Raum für Sie begeh- und erkundbar.

Anne Weyler absolvierte 2014 ihr Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln in Bewegungstheater und Sport sowie an der Bergischen Universität Wuppertal in Kunst. Seitdem studiert sie den postgraduierten Studiengang an der Kunsthochschule für Medien, Köln (KHM) mit den Schwerpunkten Installation und Performance. In ihrer Arbeit lotet sie stets die Grenzen zwischen Malerei, Installation und Performance aus und schafft somit neue Bedeutungsräume, die zeit basiert bleiben sowie immerzu mit ihrer Umgebung emulgieren. Anne Weyler lebt und arbeitet in Köln.
Mit der Arbeit SWIMMINGPOOL [oder observe and being observed] untersucht sie das Spannungsfeld zwischen Liveperformance und Videoprojektion, wobei die Frage nach der Wirkungsmächtigkeit des digitalen Mediums auftritt. Durch die aufgebaute Installation wird zudem das Feld des Sich Betrachten Und Betrachtet Werden und den damit einhergehenden Veränderungen im Habitus untersucht. Zuvor setzte sich Anne Weyler in einer vierwöchigen Residenz in ÇATI Çağdaş Dans Sanatçıları Derneği in Istanbul verstärkt mit dem Habitus des Körpers während er betrachtet wird oder sich selbst betrachtet auseinander.
Israel Aten and Fabian Heitzhausen
+
Israel Aten and Fabian Heitzhausen

TEMPERATURE'S RISING (25.-27.09.15)

Israel Aten & Fabian Heitzhausen (beide Kunstakademie Düsseldorf)

ERÖFFNUNG Samstag 25.09.2015 20.00 Uhr
Öffnungszeiten: 26.09 - 27.09.2015 (15.00-20.00)

ACH EGAL, ICH LASS DAS JETZT SO (24.-26.07.15)

Mira Sasse & Patrick Will (beide Bergische Universität Wuppertal)
ACH EGAL, ICH LASS DAS JETZT SO
+
ACH EGAL, ICH LASS DAS JETZT SO

Wasserfälle, Sanddünen und eine Murmelbahn

Seit einer Woche rödeln und werkeln Patrick Will (*1991) und Mira Sasse (*1988) in der Hebebühne.

 

Beide haben an der Bergischen Universität Wuppertal Kunst studiert und nutzen nun die Möglichkeiten des 'Flügge'-Projektes (unterstützt vom Kulturfonds Wuppertal), das jungen Kunstschaffenden eine Plattform für erste eigene Ausstellungen bietet.

 

Für zwei Wochen kollaborieren sie gemeinsam, um etwas zu erarbeiten, das ganz grob zwischen Kunst und Spiel anzusiedeln ist.

 

Während Sasse hauptsächlich bildhauerisch arbeitet, experimentiert Will mit den Medien Installation, Film und Malerei.

 

Für die Hebebühne haben sich die beiden dazu entschieden, raumbezogen vor Ort zu arbeiten und die Eigenarten und Vorzüge der ehemaligen Tankstelle und Kfz-Werkstatt in der Mirker Straße zu integrieren und zu nutzen.

 

So wird Will für die Dauer der Ausstellung eine Sanddüne durch die gekachelte Halle wandern lassen, deren Bewegung durch die Besucher_innen und ihre flüchtigen Spuren beeinflusst wird.

 

Sasse wird eine Gerüst-Konstruktion auf dem Dach der Hebebühne installieren, denn die simple Architektur des Veranstaltungsortes lädt dazu ein, sie als übergroßen Sockel aufzufassen.

 

Ausstellung

ERÖFFNUNG
Samstag 25.09.2015
um 20.00 Uhr
Israel Aten and Fabian Heitzhausen

Liveperfomance
Freitag 2.10.2015
um 20:15 Uhr und
22:45 Uhr
Performance mit Anne Weyler
 

Kontakt

Hebebühne e.V.
Kunst- und Kulturverein
Mirker Straße 62
42105 Wuppertal