Kulturfonds Projekte 2016

Bergischer Kulturfonds
+
Bergischer Kulturfonds
42 eingegangene Projektanträge für den Bergischen Kulturfonds und rund 41.000€ sind zu vergeben.

Die Jury hat sich am 11. Mai 2016 für die Förderung von dreizehn Wuppertaler und vier Remscheider Projekten ausgesprochen. Es sind wieder alle Kunstsparten vertreten.

Jeweils drei Musik- und Filmprojekt, zwei Theaterprojekte und jeweils ein Literatur- und Bildende Kunst Projekt. Aber auch drei Spartenübergreifende Projekte konnten die Jury überzeugen.

Nachfolgend eine Auflistung aller ausgewählten Projekte mit einer kurzen Inhaltsangabe:

 

Wuppertaler Projekte

Instrumentalunterricht für Flüchtlinge

Mandolinen Konzertgesellschaft Wuppertal e.V.

 

Kostenloser Instrumentenunterricht für Flüchtlinge an den Instrumenten Mandoline, Gitarre, und Baglama.

 

 

Poetry Slam

Underground (Melanie Hachel)

 

Monatlich stattfindende Veranstaltungsreihe mit 8 Poeten, die mit selbst geschriebenen und vorgetragenen Texten um die Gunst des Publikums kämpfen. Der Sieger gewinnt den Inhalt des Huts.

Termine: 24.06., 29.07., 19.08., 30.09., 28.10. und 25.11.2016 jeweils um 20.00 Uhr

Im UNDERGROUND, Bundesallee 268, 42103 Wuppertal

Links: www.underground-wuppertal.de

http://myslam.net/de/poetry-slam/1029

 

 

Y - Generation

Gina Wenzel

 

Ein Filmprojekt über die neue selbstbewusste Ich-Ich-Ich Generation, die zwischen den späten 70ern und den frühen 1990er-Jahren geboren sind. Der Film um die Hauptfigur Laura, die unzufrieden und ziellos umherirrt, weil das Leben eine Fülle an Möglichkeiten bereit hält soll Ende des Jahres seine Premiere in Wuppertal feiern.

 

 

Destille Wuppertal - ein olfaktorisches Experiment

RaumZeitPiraten (Tobias Daemgen)

 

Gesucht wird nach der Essenz der Stadt. Innerhalb eines Jahres wird auf städtischen Wanderungen alles Mögliche und Unmögliche auf den Straßen und Wegen Wuppertals gesammelt, um ihnen ihre Gerüche zu entlocken. Daraus soll eine Glasdestille mit ätherischen Ölen und Essenzen gewonnen werden.

 

 

BYE BYE COMRADE

Treibsand Film - Kim Münster

 

Ein liebevoll gestalteter Stop-Motion Film aus Papier in der Regie mit Tianlin Xu.

Der Film wirft interessante kindliche Fragen zur Nationaltrauer und politischen Korrektheit in China auf.

 

 

TOTAL

Svenja Wichmann

 

TOTAL ist ein außerordentliches Experiment auf dem Gebiet von Kunst, Entertainment, Wahrnehmung und Denken. In Wuppertal verortet, will TOTAL über einen Zeitraum von sieben Wochen bekannte Konzepte von Ausstellung, Vortrag, Konzert, Lesung und Party aktiv zur Diskussion stellen.

 

 

02:01 (Arbeitstitel)

Vollbild e.V. (Kim Münster)

 

Ein vielschichtiger Blick auf das Verbrechen und die Beschäftigung mit der Frage, was Täter zu Tätern werden lässt. Zwei Kurzfilme erzählen die Geschichte eines Verbrechens. Der eine aus der Sicht des Opfers, eines Familienvaters, der andere verfolgt die Täter, ein 19 jähriges Paar.

 

 

MusikWerkstatt

Planet K -Kultur für Alle e.V.

 

Ein Musikprojekt mit Flüchtlingen in der Alten Feuerwache an der Gathe, angereichert mit Rhythmik und Bewegung. Erste Schritte an Instrumenten und Ensemblespiel, aber auch die Berücksichtigung und Förderung individueller Fähigkeiten.

 

 

Ein Traum von Stille

LaONDA e.V.

 

Ein Musikprojekt für junge Flüchtlinge und Einheimische unterschiedlicher Kulturen im Osten Wuppertals. Die "Begegnung mit dem Anderen" steht im Vordergrund. Die Suche nach gemeinsamen Wurzeln und auch was uns trennt und unterscheidet. Musik als universelle Sprache der Menschheit, durch welche sich das menschliche Gefühl mitteilen kann.

Aufführungen: 9.9 und 10.9.2016 um jeweils 20.00 Uhr

 

 

Die Freiheit nehmen wir uns

die börse e.V.

 

Ein generationsübergreifendes Theaterprojekt zum Thema Freiheit in allen Facetten. Z.B. Entscheidungsfreiheit, Wahlfreiheit, Freiheit als Zwang oder Anpassung.

 

 

Akustikschlacht

Christian Surrey

 

Allmonatliche Singer-/Songwriterslam Veranstaltung im Kommunikationszentrum die börse.

Ein Wettstreit in dem Musiker/innen mit selbstverfassten Songs vor Publikum gegeneinander antreten. Das Publikum entscheidet über den oder die Beste.

Das Ganze dann mit Life Mitschnitt auf Video.

Link: www.akustikschlacht.de

 

 

Wupperspuren

Friederike Mevissen

 

Eine Theaterproduktion für und mit Flüchtlingen und Nicht Flüchtlingen. Im Zentrum steht die gemeinsame Erfahrung, in Wuppertal anzukommen und Spuren zu hinterlassen.

 

 

Hinterzimmer 2017

Galerie Kunstkomplex (Nicole Bardohl)

 

Ein Ausstellungsprojekt für junge lokale Künstler/innen, erste Erfahrungen mit einer professionellen Galerie zu machen. Eigene Kunstwerke zu schaffen und hier absolute Freiheit in der Ausstellungsgestaltung und Präsentation zu ermöglichen.

 

 

Remscheider Projekte

Wohnzimmerkonzerte - Kabäusken

Tim Löhde

 

Musikalische Aufführungen in Wohnungen, welche in Randgebieten/Problemvierteln der Stadt Remscheid liegen. Eingeladen werden Musiker/innen, in diesen Wohnungen zu spielen und sie bestimmen auch die musikalischen Richtungen. Durch die intime Darbietung sind für die Künstler/innen besondere musikalische Konzepte zu erproben, die für einen kleinen Raum ausgerichtet sind.

 

 

Poetry Slam (Löwenslam)

Jan Möbus

 

Etablierte  Veranstaltungsreihe in der Erlebbar in Remscheid. Bekannte Slammer und Laien buhlen mit selbstgeschriebenen Texten um die Gunst des Publikums. Das Publikum bestimmt am Ende den oder die Siegerin.

Termine: 27.05., 29.07., 30.09. und 25.11.2016 jeweils um 20.00 Uhr in der Erlebbar, Hindenburgstr. 8 in 42853 Remscheid. Eintritt: 5€/3€ ermäßigt

 

Lieber Live Liefer - Performance Taxi

Jens Mühlhoff

 

Ein Lieferdienst für Begegnungen und kulturellen Erlebnissen.

A la Karte werden an drei Tagen in der Woche im Großraum Remscheid mehr als zehn verschiedene Aufführungen angeboten. Ein Team von Künstler/innen setzt diese intimen Besuche im Zuhause des Kunden um. Bestellt werden kann einfach per Telefon!

 

 

Poesie des Augenblicks

Miriam Bathe

 

Multimedia Theater mit 30 jungen Künstlern/innen und Studenten/innenverschiedener Fachbereiche bringen unter der Regie von Miriam Bathe ihre eigenen Ideen und Inspirationen zur Fragestellung ob Wahrnehmung subjektiv ist, im künstlerischen Prozess zusammen. Die Aufführungen finden vom 1. - 3. Juli 2016 im Rahmen eines Kunstfestivals am Honsberg in Remscheid statt.

 

 

Jurymitglieder

Dörte Bald (Musikhochschuldozentin, Künstlerin)

Ulrich Kopka (Leiter Bürgerbahnhof Vohwinkel e.V.)

Monika Heigermoser (Leiterin Kulturbüro Wuppertal)

Zbigniew Pluszynski(Leiter Soziokulturelle Einrichtung Die Welle e.V. in Remscheid)

Andreas Meike (Leiter Stadtmarketing Remscheid)

 

Kontakt

+49 202 563 6545
+49 202 563 5296
 

Spenden