Kulturfonds Projekte 2017

Bergischer Kulturfonds
+
Bergischer Kulturfonds
23 eingegangene Projektanträge für den Bergischen Kulturfonds und rund 37.000€ sind zu vergeben.

Die Jury hat sich am 15. Mai 2017 für die Förderung von zehn Wuppertaler und drei Remscheider Projekten ausgesprochen. Es sind wieder alle Kunstsparten vertreten.

Nachfolgend eine Auflistung aller ausgewählten Projekte mit einer kurzen Inhaltsangabe:

 

Wuppertaler Projekte

Nenn mich nicht Bruder

(Gina Wenzel)

Ein Kurzfilm über eine Jugendclique vom Fußballplatz, die sich selbst als "Ascheplatzgang" bezeichnet. Saufen und Gewalt spielt eine zentrale Rolle.

Der schüchterne Dany kommt neu in die Mannschaft. Dany umgibt ein Geheimnis. Er ist transsexuell.

 

 

Das literarische Quartier - Menschen. Geschichten. Orte

(Marina Jenkner) 

Eine Freiluft-Lesereihe mit jungen Autor/innen und bewegenden Themen an Literatur-unüblichen Orten. Draußen, wischen Häuserzeilen, in Hofeinfahrten, in "geheimen Gärten", unmittelbar vor den Haustüren der Nachbarschaft im Heimatquartier Wuppertal-Vohwinkel.

 

 

Rookie Session

(Jonas Nitschke) 

Ein Konzertformat für hoffnungsvolle Musiktalente, die bereits das erste eigene Material veröffentlicht haben. Die Konzertreihe findet im Bürgerbahnhof Vohwinkel statt. 

 

 

POLAR - Kräftefelder aktueller Kunst

(Mira Sasse)

Die zwei Enden eines Stabmagneten liegen sich gegenüber, erzeugen aber gemeinsam ein magnetisches Feld. Magnetfelder enthalten Energie - Physik.

In einer POLAR-Ausstellung eröffnen die Arbeiten zweier Künstler_innen aufgrund ihrer räumlichen und zeitlichen, aber auch formalen oder inhaltlichen Bezogenheit aufeinander und gleichzeitigen Autonomie voneinander solch eine Art Magnetfeld. Dieses hält sich bis zu sieben Wochen aufrecht und reichert sich an mit Begleitveranstaltungen der musikalischen, literarischen, darstellenden und vermittelnden Bereiche - Kunst.

 

POLAR #1 Marlon Bösherz (04.03.-22.04.2017)

POLAR #2 Isabelle Wenzel & Frederik Ellerbrock (06.05.-24.06.2017)

POLAR #3 Sala Seddiki & Hakan Eren (05.08.-23.09.2017)

POLAR #4 Jugendkunstclub des Von der Heydt-Museums (07.10.-28.10.2017)

POLAR #5 Denise Werth & David Friedrich (04.11.-23.12.2017)

 

LOCH GALERIE

samstags 19-22 Uhr u.n.V.

geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Ekkehardstr. / Plateniusstr.

42105 Wuppertal

 

 

Science Slam über Lebensmittelherstellung und Umgang

(Kim Münster) 

Agrar- und Lebensmittelwissenschaftler werden in der Form des Poetry Slam das Wissen der Fleischindustrie und die Perspektive der Landwirte dargestellen.

 

 

Café Feuerwerk

(Planet K -Kultur für Alle e.V.)

Ein Bühnenprogramm mit einem bunten und vielfältigen Künstler/innen Mix im Cafe der Alten Feuerwache in Wuppertal an der Gathe. Wichtig: durch das Teilen von kulturellen Erlebnissen Begegnungen herzustellen. 

 

 

Vertrauen ist die stillste Art von Mut

(LaONDA e.V.) 

Ein Spartenübergreifendes Projekt gegen die Verschließung in die eigene Ethnie.

Mit dem Mittel des "biologischen Erzählens" und mit den vielfältigen kreativen Ausdrucksformen der Kulturen (Tanz, Gesang, Schauspiel, Musik) wird ein Stück entwickelt, das im Herbst 2017 zur Aufführung gebracht wird. 

 

 

Next Generation - Jazz Club Wuppertal im LOCH

(Benedikt Post) 

Eine feste Anlaufstelle für junge Musiker/innen, DJ's, Zuhörern/innen und anderen Kreativen, die sich rund um den Jazz künstlerisch entfalten möchten. 

 

 

SUPAGOLF

(Hebebühne e.V. - Eilike Schlenkhoff) 

An drei Wochenenden im Juli in und um der Hebebühne und Utopiastadt wird der um künstlerisch, experimentelle Eingriffe erweiterte Breitensport Minigolf für alle zugänglich gemacht.

 

 

OFFLINE

(Hebebühne e.V. - Eilike Schlenkhoff)

Ein spartenübergreifendes, multimediales Kunstprojekt in den Räumlichkeiten der Hebebühne richtet sich über eine öffentliche Ausschreibung an alle interessierte professionelle Künstler/innen und oder Studenten/innen. 

 

Remscheider Projekte

Battle Box

(Die Kraftstation) 

Eine Auseinandersetzung mit den verschiedenen Formen des Hip Hops.

Am 25.11.2017 können sich Tänzer/innen in einer Preselection in einem Battle mit anderen Tänzer/innen messen. Im Vordergrund stehen das Miteinander und der Austausch!

Am 26.11.2017 finden Workshops mit professionellen Tänzern in den Stilen Popping, House und HipHop statt

 

 

Lesefestival

(Christoph Imber) 

Bücherwürmer und Lesemuffel sollen in der Remscheider ErlebBar von Poesie bei Belletristik und Krimi bis hin zu regionalen Werken der Vielfalt und Wertigkeit von Büchern in Lesungen, Poetry Slam etc. auf den Geschmack kommen.

 

 

Magnetische Norden (Arbeitstitel)

(Tim Löde) 

Mit Aufführungen in der stillgelegten St. Bonifatius Kirche werden Klänge von einer Norwegischen Reise präsentiert. Wie klingt Isolation? Wie lässt sich Stille musikalisch konservieren?

 

 

Jurymitglieder

Dr. Katja Schettler (Katholisches Bildungswerk Wuppertal, Solingen, Remscheid)

Ulrich Kopka (Bürgerbahnhof Vohwinkel e.V.)

Monika Heigermoser (Stadt Wuppertal, Kulturbüro)

Zbigniew Pluszynski (Soziokulturelle Einrichtung Die Welle e.V. in Remscheid)

Heike Michel (Stadt Remscheid, Kulturmanagement)

 

Kontakt

+49 202 563 6545
+49 202 563 5296
 

Spenden