Inhalt anspringen

Wuppertal / Wuppertal

Bergischer Kulturfonds 2019 – geförderte Projekte

In seiner Sitzung am 16. Mai 2019 entschied die Jury, dass die akquirierten rund 36.000€ Spenden an 15 Wuppertaler und 2 Remscheider Kulturprojekte aus insgesamt 29 eingereichten Projektan-trägen wie folgt vergeben werden:

Wuppertaler Projekte:

TalTonTheater e.V. - Märchenfestival – Märchen im Park

Junge Mitglieder des TalTonTheater-Ensembles lassen beliebte Figuren aus bekannten Märchen für Besucher*innen jeden Alters im Botanischen Park lebendig werden.

 

Marina Jenkner - Das Literarische Quartier 2019

Autoren*innen, Musiker*innen und eine Moderatorin aus der Region laden  zu Lesungen in Hinterhöfen und verwunschenen Gärten in Wuppertal-Vohwinkel. 

 

Julius Krämer - Hardcore in der Mauke

Diese Konzertreihe bietet jungen Szene-Bands aus dem Bereich Punk, Hardcore, Emo, Post-Hardcore im Club Mauke in Wuppertal-Elberfeld einen Auftrittsort.

 

Julian Bülhoff - Momentum-Live Electronics

Berufsmusiker*innen und  Nachwuchskünstler*innen aus dem In- und Ausland treffen sind im Loch in Wuppertal-Elberfeld, um dort  genreübergreifende, elektronische  Improvisationsmusik entstehen zu lassen.

 

Rasmus Zschoch - The Different Arts of Müll

In einem Ladenlokal in der Marienstraße (ehemals Liebesgruß) entsteht aus dem Müll des Ölbergs eine ständig wachsende Installation.  Musiker*innen nutzen das Gesammelte als Instrumente für improvisierte Musik.  

 

Tobias Daemgen (RaumZeitPiraten) - Über die Wupper

Medienskulpturen, kleine Licht- und Klangkunstwerke als umgebungsreaktive Schwimm- und Tauchkörper, werden die Wupper bevölkern. Damit wird der Fluss zum interaktiven Ausstellungsort, an und in dem die Medienskulpturen einer permanenten Veränderung unterzogen sind.

 

Armin Alic (Royal Street Orchestra ) - Royal Street Orchestra & Kammerphilharmonie Wuppertal

Anlässlich der Wuppertaler „Kulturtrasse 2017“ fanden das Royal Street Orchestra und die Kammerphilharmonie Wuppertal zu einem Konzertprojekt zusammen. Nun soll aus den bestehenden Aufnahmen und mit einem Gastauftritt von Hüsnü Senlendirici ein Musikalbum produziert werden. 

 

Eilike Schlenkhoff (Hebebühne e.V.) - 10 Jahre Hebebühne e.V. – Der Fernsehgarten

In Anlehnung an die gleichnamige Unterhaltungssendung des ZDFs feiert die Hebebühne als innovativer Ort intermedialer Kunstprojekte sein 10-jähriges Bestehen, dies unter partizipativer Einbindung der Besucher*innen.

 

Marc Kox - Oktogon

Ein historischer  Gartenpavillon im Klophauspark, in räumlicher Nähe zum Skulpturenpark Waldfrieden, wird zum künstlerischen Labor und Ausstellungsraum für Studierende, nicht nur der Bergischen Universität.

 

Jana Turek - El Nora Alila

Das Video- und Musikproduktion thematisiert mit zwei Musikern als Protagonisten das Thema Versöhnung und Frieden zwischen Menschen, Kulturen, Religionen und Weltanschauungen.

 

Ben Wichert (LaONDA e.V.) - Diversity

Das Tanz-Projekt richtet sich an ca. 30 Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren mit Beeinträchtigungen wie Lern- und Sprachbehinderungen, geistigen und emotional-sozialen Einschränkungen und Flüchtlingskindern aus 30 Nationen.

 

Jaana Caspary - Interventions Raum2

Raum2 Grölle Pass Projects ist der Ort künstlerischen Austauschs mit Elizabeth Charnock aus Berlin, Jolanda Wessel aus Düsseldorf und Winnie Seifert aus Dresden sowie Lydia Peter aus Wuppertal.

 

Jonas Nitschke - Rookie Session

Diese etablierte Konzertreihe bietet jungen Bands, die bereits erstes eigenes Material veröffentlicht haben und mehrheitlich aus der Region kommen, eine Plattform für Indie, Post-Rock, Shoegaze, Post-Punk oder Dream-Pop im Bürgerbahnhof in Wuppertal-Vohwinkel.

 

Su-Jin Zieroth - Meet and Read-Dichterstunde

Literatur für alle erfahrbar zu machen ist die Intention dieses Formats der Dichtersunde im LOCH, bei dem jeder seine literarischen Lieblinge – egal welchen Genres – einbringen und vorlesen kann.

 

Kim Münster - Hands Tale

Ein Filmprojekt mit geflüchteten Menschen, in dem die Hände von den erlebten Ereignissen erzählen.

Remscheider Projekte

Marcel Haupt - 5630-WIR

Ist eine Kampagne für die Jugend der Stadt Remscheid zu den drei wichtigen Säulen Gemeinschaft, Heimatbezug und Individualität.

 

Hüsnü Turan (Freie Jugendarbeit e.V.) - Battle Box

Das Bergisches Tanzprojekt mit dem Höhepunkt eines Hip-Hop Tanz Battles für junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren ist eine Kooperation mit Tilim Selva vom Tanzzentrum Remscheid und Ben Wichert vom Urban Art Complex Wuppertal in der Kraftstation Remscheid.

Die Jury:

Wuppertal

Petra Lückerath (Skulpturenpark Waldfrieden, Projektmanagerin)

Dr. Bettina Paust (Stadt Wuppertal, Leiterin Kulturbüro)

Björn Krüger (Musiker und Musikpädagoge)

 

Remscheid

Heike Michel (Stadt Remscheid, Fachdienst Kulturmanagement)

Herr Wolf-Stefan Steinröhder (Stadt Remscheid, Leiter Musik- und Kunstschule)

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen