Inhalt anspringen

Wuppertal / Kunst- und Museumsnacht Wuppertal 2018

Hebebühne e.V.

18-22 Uhr

Taka Kagitomi

Taka Kagitomi, Düsseldorf

Der Düsseldorfer Künstler Taka Kagitomi zeigt eine ortsspezifische und einmalige Klangperformance. Kagitomi entwickelt einen Teil seiner Arbeiten aus im Alltag gefundenen Dingen, deren Teile er auseinandernimmt, erweitert, neu zusammensetzt und so zu einem Instrument transformiert. Formholz-Schaukelstühle, Tennisschläger, Wurzeln, Sektkühler in eigenwilliger, Kagitomi-spezifischer Ästhetik erkennt man in seinem Orchesterapparat wieder. Die Hybride aus plastisch-skulpturalem Objekt und Musikinstrument sind zugleich Skulptur und Apparatur, sowohl stille Objekte als auch Teil von klingender Performance. "Kagitomi leistet seinen Dienst an dem jeweiligen Standort und der Bevölkerung. So haucht er Dingen ein neues Leben ein und verleitet wie ein Schamane die Stummen zum Sprechen. Kagitomi erzeugt Töne, und Bewegung. Er agiert wie der Poet einer unbekannten Sprache, die gängige Gestaltungs- und Deutungshoheiten dekonstruiert. Und bald zieht er weiter und sammelt Erinnerungen eines neuen Ortes."
(Maria Wildeis, Tiefgarage Ebertplatz / Faroff Köln)

Zeitgleich werden am Abend der Kunst- und Museumsnacht die Bahnen für das allsommerliche Supagolf-Evänt, welches Tags darauf beginnt, präpariert. Die Erschaffer, Supaknut und Special Agent Didi Q. Lessa, können bei der mühevollen Arbeit hemmunglos bewundert werden.

Hebebühne e.V., Mirker Str. 62, 42105 Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen