Von der Heydt Kulturpreis der Stadt Wuppertal

1950 stiftete die Stadt Wuppertal einen Kunstpreis. Mit diesem Preis, dem Von der Heydt-Kulturpreis, sollte jährlich das Schaffen hier lebender und wirkender Künstlerinnen und Künstler ausgezeichnet werden.

Er setzte im Nachkriegsdeutschland ein Zeichen für den Glauben an eine humane Zukunft und die Gestaltungskraft von Bildung und Kultur für eine menschliche Gesellschaft.

Der Kulturpreis der Stadt wurde als ein Preis angelegt, der sein besonderes Profil erhalten sollte. Er schloss keine Kultursparte aus. In der Auswahl der Künstlerinnen und Künstler konzentrierte er sich auf diejenigen, die mit der Stadt und der Region verbunden sind.
Eduard von der Heydt
+
Eduard von der Heydt

Der Preis wird für besondere Leistungen auf den Gebieten Bildende Kunst, Design und Architektur, Literatur, Musik, Tanz, Theater und Film, Kulturmanagement, Wissenschaft und Forschung verliehen.

 

Er würdigt die hohe und nachhaltige Leistung der Ausgezeichneten auf ihrem jeweiligen Gebiet und zeigt den Schaffenden damit auch, dass sie in ihrer Stadt als verdiente Künstlerinnen und Künstler wahrgenommen werden.

 

Seit 1991 erfolgt die Vergabe alle zwei Jahre. Neben dem Hauptpreis kann ebenso in zweijährigem Abstand der Förderpreis vergeben werden, um junge Künstlerinnen und Künstler zu ermutigen und in ihrer Arbeit zu unterstützen.

 

Der Von der Heydt-Preis als bedeutendster Kulturpreis der Stadt ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Kulturpolitik. Durch ihn achtet die Stadt künstlerische Lebenswerke und Zukunftspotentiale, ohne die sie ärmer wäre, und bekennt sich zu den mit ihr verbundenen Künstlerinnen und Künstlern.

 

Die Wahl der Preisträger erfolgt durch ein Kuratorium, das aus 13 Mitgliedern besteht. Die stimmberechtigten Mitglieder des Kulturausschusses berufen in dieses Gremium acht fachkundige Bürgerinnen und Bürger. Die Fraktionen des Rates der Stadt benennen weitere fünf Mitglieder für das Kuratorium. An den Sitzungen nimmt der Kulturdezernent beratend teil.

 

Matthias Nocke
Kulturdezernent

 

Kontakt

+49 202 563 6550
 

Bilder

Preisverleihung 2016

Preisverleihung 2016

 
Eduard von der Heydt
Eduard von der Heydt