Inhalt anspringen

WuppertalStadtbibliothek

Larysa Temperanska - Urkainerin

Ausstellung von Aquarellen in der Zentralbibliothek ab 7. Juli

Selbstportrait, Aquarell der Künstlerin Larysa Temperanska

Wir laden am Donnerstag, 7. Juli, um 17 Uhr zur Vernissage in die Zentralbibliothek ein. Im Treppenhaus des Gebäudes steht die nächste Kunstausstellung an. Gezeigt werden dort in der Zeit vom 7. Juli bis 12. August die Werke, vor allem Aquarelle der Wahl-Wuppertalerin Larysa Temperanska. Zur Eröffnung der Ausstellung wird Musik erklingen. Der 21-jährige Geiger Alim Bakhtiozin spielt ukrainische Weisen und Volkslieder.

Larysa Temperanska wurde 1941 in der russischen Stadt Tscheljabinsk geboren. Am Ende des Zweiten Weltkrieges kehrte die Familie aus der kriegsbedingten Evakuierung in ihre Heimatstadt Kiew zurück. Nach dem Schulabschluss und ihrem Studium am Moskauer „Technologischen Institut für Leichtindustrie“ arbeitete sie 11 Jahre als Modedesignerin am „Haus der Mode“ in Kiew. Anschließend war sie für das ebenfalls in Kiew ansässige „Institut für Entwicklung der Leichtindustrie der Ukraine“ tätig, das sich dem Design von Stoffen für Einrichtung, Wohnen und Kleidung, aber auch von Porzellan und Gebrauchsgegenständen widmet. Larysa Temperanska war Mitglied im Kunst-Rat und im Designer-Bund der Sowjetunion und ist nach wie vor Mitglied im Designer-Bund der Ukraine.

1995 kam die Künstlerin nach Deutschland und arbeitete auf Einladung im Textil-Unternehmen Klaus Steilmann. Bis zum Verkauf entwarf sie Mode für die Firma in Bochum-Wattenscheid, die unter anderem die Häuser C&A, Peek und Cloppenburg, Karstadt und Kaufhof sowie die „Exquisit“-Läden der damaligen DDR belieferte und seit 1993 auch in der Ukraine fertigen ließ.

Ihr Leben lang hat sich Larysa Temperanska dem Zeichnen und der Aquarellmalerei gewidmet. Dabei lässt sie sich sowohl von ukrainischen als auch von bergischen Landschaften inspirieren. Die Ausstellung in der Zentralbibliothek zeigt nun einen Querschnitt durch das gesamte künstlerische Schaffen der in Wuppertal lebenden Künstlerin.

Die Ausstellung ist vom 7. Juli bis 12. August 2022 zu den regulären Öffnungszeiten im Treppenhaus der Zentralbibliothek an der Kolpingstraße 8 zu sehen. 

Die Öffnungszeiten: 
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 10 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen