Inhalt anspringen

WuppertalStadtbibliothek

Auswahl Neuerscheinungen März 2022

„Niendorf…jetzt mit Leiche“ von Sabine Latzel

Gierige Investoren wollen in Niendorfs Seewäldchen direkt neben dem Hafen ein Hotel mit Fisch-Erlebniswelt bauen. Das Vorhaben spaltet den Ort - ein Mensch stirbt. Lianne Paulsen, die Strandkörbe in Timmendorf vermietet, will von ihrer Chefin Thea Harms den Bereich Niendorf übernehmen. Dadurch gerät diese mitten hinein in den Kampf um den geplanten Touristenmagneten. Umweltschützer und Fischer stehen plötzlich auf einer Seite. Eines Morgens sitzt ein Toter im Park. Verdächtigungen machen die Runde. Liannes beste Freundin Britt ist zu neugierig und riskiert ihr Leben. Kann Lianne sie und das Seewäldchen retten?

Standort: Onleihe 


„Beim nächsten Fettnäpfchen wartet die Liebe“ von Louise Bagshawe

Am ersten Arbeitstag mit Laufmasche ins Büro stolpern? Aus Versehen in Jeans und T-Shirt bei einer glamourösen Party erscheinen? Wenn eine das schafft, dann ist es Alex. Kein Wunder, dass sie sich neben ihren Mitbewohnerinnen wie ein Aschenputtel vorkommt: Keisha ist nicht nur eine Expertin in Sachen Mode und Looks, sie arbeitet auch noch beim Fernsehen, verdient dabei mächtig viel Geld und die Männer liegen ihr zu Füßen; Bronwen ist Fotografin und die Königin der Londoner Clubszene. Aber, so neidisch Alex auch auf ihre Freundinnen ist: Bestimmt kann auch sie glänzen, wenn sie nur ihren Mut zusammennimmt! Und vielleicht wird es ihr dann auch endlich gelingen, einen Traumprinzen für sich zu erobern?

Standort: Onleihe


„Bär“ von Marian Engel

Lou ist eine schüchterne, fleißige Bibliothekarin. Sie lebt eine maulwurfartige Existenz, begraben zwischen vergilbten Karten und Manuskripten in ihrem staubigen Kellerbüro. Da sie nichts und niemanden hat, zu dem sie nach Hause gehen kann, gibt sie sich dem leidenschaftslosen Sex mit dem Direktor des Instituts auf ihrem Schreibtisch hin. Den Sommer soll sie auf einer abgelegenen Flussinsel im Norden Kanadas verbringen, um den Nachlass von Oberst Jocelyn Cary zu katalogisieren. Dass sie nicht allein in der Einsamkeit der kleinen, wuchernden Insel lebt, sondern sich auch um einen halbzahmen Bären kümmern muss, hat ihr vorher niemand erzählt. Als der Sommer über der Flussinsel blüht und Lou die Stadt von sich abschüttelt, verfliegt der erste Schreck über dieses hungrige, undurchschaubare Wesen mit seinem dicken Pelz und seiner rauen Zunge, und Lou erforscht die Grenzen ihrer Lust...

Standort: Onleihe


„Bergland“ von Jarka Kupsova

Südtirol in den vierziger Jahren: Im abgelegenen Tiefenthal staunen selbst gestandene Bauern, als ihnen eine junge Frau vormacht, wie man einen Hof ganz alleine durchbringt. Rosa heißt die Frau, die die Natur versteht und lenkt, als habe sie nie etwas anderes getan. Mit aller Macht stemmt sie sich gegen den Fortschritt, der ihr kleines Reich in den Bergen bedroht. Zwei Generationen später sind Rosas Enkel Hannes und seine Frau Franziska auf Feriengäste angewiesen, um den Hof zu halten. Als nach einem Unglück ihre Zukunft auf dem Spiel steht, erweist sich Rosas Vermächtnis als aktueller denn je.

Standort: Onleihe


„Kleine Geschichte der Ukraine“ von Andreas Kappeler

Dieses Buch informiert über die wichtigsten Ereignisse und Zusammenhänge der ukrainischen Geschichte. Es setzt der vorherrschenden russozentrischen Perspektive eine ukrainische gegenüber und überprüft gleichzeitig kritisch ukrainische nationale Mythen. Dabei wird nicht nur die Geschichte der Ukrainer vom Mittelalter bis zur Gegenwart dargestellt; auch die Geschichte der in der Ukraine lebenden Polen, Russen, Juden und Deutschen wird berücksichtigt.

Andreas Kappeler ist Professor em. für Osteuropäische Geschichte an der Universität Wien und Mitglied der Österreichischen und der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften.

 

Standort: Onleihe


Sirenen des Krieges - Diskursive und affektive Dimensionen des Ukraine-Konflikts

 

Obwohl die Ukraine und Russland eine jahrhundertealte gemeinsame Geschichte und kulturelle Nähe verbindet, offenbart der Konflikt auch tiefe gegenseitige Ressentiments und geschichtspolitische Obsessionen, die bereits lange vorher in künstlerischen Werken und kulturellen Diskursen präsent waren. In der Ukraine-Krise kam es zu einer Reinszenierung kollektiver Phantasmen, historischer Helden- und Opfermythen. Paradoxerweise aber eröffneten die Gewaltbereitschaft und Kriegslust, mit der alle Parteien auf lokaler, nationaler und virtueller Ebene diese Dynamik vorantrieben, unter anderem Kulturschaffenden auch Möglichkeiten, die gefühlte Ohnmacht zu überwinden und gesellschaftlich handlungsfähig zu werden. Diese Entwicklung ist tief durch die (post-)sowjetischen Erfahrungen geprägt und zugleich eng mit globalen und medialen Veränderungen verbunden. Die Fallstudien des Bandes loten die affektiven und diskursiven Dimensionen des Konfliktes aus und leisten damit einen Beitrag zur Konzeptualisierung der postsozialistischen Gesellschaften und Kulturen im Osten Europas.

 

Standort: Onleihe


„Denkt mit!“ von Klaus Kamphausen und Harald Lesch


Wie politisch darf Wissenschaft sein? Coronapandemie, Klimakrise - wir leben in einer Zeit vielschichtiger Probleme. Täglich neue Erkenntnisse erschweren uns die Antwort auf die Frage: "Was sollen wir tun?" Hier sind vor allem auch die Naturwissenschaften gefragt: Sie können erklären, Fakten liefern, Orientierung geben, Lösungen bieten. Doch gerade sie stehen neuerdings fundamental in der Kritik. Von Anmaßung der Forscher und Ideologie ist die Rede. Es ist wichtig, dass wir begreifen, wie Wissenschaften arbeiten, worin ihre Kompetenzen liegen und wo ihre Grenzen. Nur dann können wir Missverständnisse und Vorurteile hinter uns lassen. "Denkt mit!" ist aber auch ein Appell, die Grenzen zwischen den Disziplinen zu überwinden, alte Denkmuster aufzugeben und zu einem neuen, ganzheitlichen Wissenschaftsverständnis zu finden, das uns hilft, die enormen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gemeinsam zu bewältigen.

Standort: Onleihe


„Energierevolution jetzt!“ von Volker und Cornelia Quaschning

Wie kommen wir aus der Klimakrise? Reicht die Energie von Sonne und Wind? Sind Elektroautos wirklich umweltfreundlich? Ist Wasserstoff der Heilsbringer? Was können wir selber tun, auch wenn es uns schwerfällt, unsere Lebensgewohnheiten zu ändern? Solche Fragen stellt man am besten Volker Quaschning, einem der weltweit führenden Experten für regenerative Energien. Mit seiner Frau Cornelia Quaschning erklärt er an konkreten Beispielen, wie der Umstieg auf eine nachhaltige Wirtschaft gelingen kann. Aber eines machen die beiden auch klar: Die Zeit wird knapp. Eine Energiewende reicht nicht, es braucht eine Energierevolution.

Standort: Onleihe


„Ich und meine Schwester Klara.“ von Dimiter Inkiow

Ein Geschwisterstreich kommt selten allein. Sparschweine heimlich vertauschen? Flöhe dressieren (und ausbüxen lassen)? Ponys mit Strohhüten füttern? Klara und ihr Bruder sind um keinen Streich verlegen. Logisch, als Geschwister hat man ja auch viel Zeit zusammen. Das ist wie Freunde, die immer da sind. Da kann man sich den herrlichsten Mist ausdenken, zum Beispiel so lange von Mamas Torte naschen, bis man sie auch gleich ganz aufessen kann. Der Kinderbuchklassiker von Dimiter Inkiow. Mit drei bisher unveröffentlichten Geschichten.

Standort: Onleihe


„Juniper Moon 1: Das Geheimnis von Arcanum“ von Magdalena Gammel

"Wer Hexen, Dämonen und gefallene Engel liebt, sollte sich Juniper Moon nicht entgehen lassen." Julia Dippel, Autorin der Izara-Chroniken Junipers Flucht endet ausgerechnet dort, wo sie begonnen hat: in Arcanum - ihrem Zuhause und zugleich dem gefährlichsten Ort für sie als Hexe. Denn sie wird bereits sehnsüchtig vom Kardinal erwartet, einem gefallenen Engel, der die Macht über Arcanum und alle Hexenwesen an sich zu reißen droht. Und June soll ihm dabei helfen. Mit ihrer Widerspenstigkeit hat er allerdings nicht gerechnet, sie will sich nämlich schnellstmöglich aus dessen himmlischen Klauen befreien. Bald muss June jedoch feststellen, dass sie mit dem Feuer spielt, sogar einem ziemlich höllischen. Immerhin scheint sie das Interesse des Teufels höchstpersönlich geweckt zu haben Herzklopfen pur!

Standort: Onleihe


Das Vermächtnis des Wunderlands“ von Gereon Klug

Als die Geschwister Olivia, Bruno und Tom zusammen mit ihrer Freundin Pi die alte und längst verschollen geglaubte Modelleisenbahn des Großvaters wiederfinden, sind sie natürlich erst einmal begeistert. Doch dann passieren mit einem Mal ganz seltsame Sachen um sie herum - und das ausgerechnet kurz vor der wichtigsten Zugmesse, die spektakuläre Züge aus aller Welt in den kleinen Ort Knuffingen bringen soll. Gibt es da etwa einen Zusammenhang? Und welche Rolle spielt der von der Messe keineswegs begeisterte Biernatzki? Klar, dass die vier den mysteriösen Geschehnissen auf den Grund gehen müssen. Doch dann passiert etwas, mit dem keiner von ihnen gerechnet hat! Und damit beginnt das aufregendste Abenteuer ihres Lebens!

Standort: Onleihe


„Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Steinzeit“ von Ingo Siegner


Der kleine Drache Kokosnuss auf Entdeckungsreise in der Steinzeit Ab wann gab es Steinzeitmenschen? Welche Werkzeuge haben sie benutzt? Wer waren die Neandertaler? Wie wurde das Rad erfunden? Was haben Steinzeitmenschen gegessen? Waren sie Jäger oder Sammler? Welche Kleider haben sie getragen? Um diese und andere spannende Fragen zu beantworten, reisen Kokosnuss, Matilda und Oskar mit dem Laserphaser zu ihrem Steinzeitfreund Klonk. Alles, was sie während ihres Besuchs erfahren, schreiben sie für alle Kokosnuss-Fans auf!

Standort: Onleihe

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen