Inhalt anspringen

Wuppertal / Stadtbibliothek

Russischsprachige Literatur zum Thema Abfallvermeidung

Diese russischsprachigen Titel wurden uns im Rahmen einer Kooperation zum Thema Abfallvermeidung mit der Koordinierung der Abfallwirtschaft des Geschäftsbereichs Stadtgrün, Mobilität, Umwelt, Geodaten gespendet. Vielen Dank!

Alle Medien können in jede andere Einrichtung der Stadtbibliothek bestellt werden. 

Ann Llimos Plomer, Wir machen aus Plastik.

Kunststoff macht uns das Leben leichter, aber wirklich Gewinn bringend lässt es sich nicht recyclen, oft landet es nur im Plastikmüll und wird verbrannt, wobei auch der „Müll“ noch seinen Wert hat. Wer wissen möchte oder wer selbst noch keine Ahnung hat, was man daraus alles basteln könnte, oder weitere Ideen braucht, blättert einfach mal durch diese Buch. Es gibt Flaschenboote,
Becherspinnen, Ferngläser oder auch Blumen und wer freut sich nicht über Blumen die kein Wasser brauchen und nicht welken?
Schritt für Schritt erklären die bebilderten Anleitungen wie es geht. Und was bastelst du?

Standort: Vohwinkel


Sultanova Marina, Über Natur.

Kinder sind kleine Entdecker und haben mehr Fragen als (wir) Erwachsene oft beantworten können. In diesem Buch werden 15 Kinderfragen zum Thema Natur einfach beantwortet, beispielsweise:
Warum brennen Brennnesseln? Oder warum brauchen Kakteen Dornen?
Dabei sind die Seiten sind immer gleich aufgebaut: Die Hauptfrage ist farblich hinterlegt, dann folgt die Antwort ehe Bilder die Antwort veranschaulichen. Abschließend gibt es eine kleine Aufgabe zum Thema, um das neu erworbene Wissen anzuwenden. Die Bilder sind anschaulich und vereinfacht genug, um den Sachverhalt gut darzustellen.

Standort: Vohwinkel


Zaitsev V.B., Basteln aus Plastikflaschen.

Vieles wird in Plastikflaschen abgefüllt und nach der Entleerung landen diese dann im Müll, aber muss das sein? Schon mal auf die Idee gekommen, damit zu basteln? In diesem Kinderbastelbuch gibt es Anleitungen für Elefanten und Frösche, für Bienen und Schweine, für Wiesen und Hunde. Und alles was man neben den alten Plastikflaschen braucht, sind Farben, Kleber und Schere. Also schnell den Saft ausgetrunken und los geht’s, wofür entscheidest du dich?

Standort: Vohwinkel


Matthias von Bornstedt, Clevere Maus Nevio. Wie löschen Feuerwehrleute Feuer, retten Menschen und schützen die Natur?

Nach dem Tag der offenen Tür möchte die Entdeckermaus Nevio bei der Feuerwehr mitmachen. Die verschieden Handgriffe und die vielfältigen Aufgaben begeistern Nevio. Zusammen mit seinem Freund Erik zeigt die Maus, dass sie auch in heißen Situationen einen kühlen Kopf bewahren kann. Schafft Nevio es sich die Feuerwehruniform zu verdienen? Ein schönes Kinderbilderbuch bei dem die Aufgaben der Feuerwehr und das Vorgehen kindgerecht erklärt wird. Die Bilder sind ansprechend und es gibt viel zu entdecken. Die Geschichte ist in
kleineren Blöcken auf der Seite angeordnet, zusätzlich gibt es noch Informationsboxen, die weiteres Wissen über die Arbeitsweise und die Ausrüstung der Feuerwehr enthält. Wunderbare Illustrationen und kompaktes Wissen runden dieses Buch für Groß und Klein perfekt ab!

Standort: Vohwinkel


Beaumont E., Enzyklopädie für Kinder: Die Natur.

Schönes kindgerechtes Bilderbuch über die Natur. Es werden die Jahreszeiten, Blumen und Bäume, das Wetter, der Nachthimmel, Ebbe und Meer, sowie verschiedene Regionen der Erde behandelt, darunter die Berge, der Waldrand, der Regenwald und die Savanne. Der Aufbau der einzelnen Themen ist abwechslungsreich und stimmig. So werden das Wetter und
die Jahreszeiten auf einer Doppelseite immer am gleichen Ort, gezeigt. Zusätzlich gibt es eine Unterschiedsseite Sommer und Winter in den Bergen.
Die Illustrationen sind süß und lebhaft, es gibt Pflanzen und Tiere zu bestaunen. Kinder können sich einen ersten Eindruck machen (und die Bilder selbst nachzeichnen). Natürlich sind auch mehr Dinge abgebildet als beschriftet, das gibt dem Vorlesenden die Möglichkeit, dem Kind auch noch
etwas eigenes beizubringen und sollte das Kind selber lesen, wird es durch den geringen Text nicht überfordert. Abschließend gibt es noch eine Frageseite.
Auch wenn man das Buch einmal durch hat und es dann wieder zur Hand nimmt, gibt es immer noch etwas Neues zu entdecken. Hast du schon die Libelle gesehen?

Standort: Vohwinkel


Satu Latvatalo, Plastik! Plastik! Wir häkeln aus Plastiktüten. Der richtige Weg, um sagenhaft schöne Dinge zu schaffen und die Natur zu schützen.

Beim Einkaufen die falschen Mülltüten gegriffen? Nicht ärgern! Schnell dieses Buch ausleihen und los häkeln. In „Plastik! Plastik Wir häkeln Plastiktüten“ gibt es viele kreative Ideen wie man seine Umgebung dekorativ verschönern kann; diese funktionieren natürlich auch mit herkömmlicher Wolle.
Und wem die Plastiktüten noch nicht reichen, findet auch noch weitere Upcycling Ideen beispielsweise für eine Teppichrutschmatte. Inklusive Anleitung zur Fadenherstellung, zum Häkeln sowie für die Vorlagen für die verschieden schwierigen Häkelmuster. An die Nadeln, fertig los.

Standort: Vohwinkel


Voronkevich Olga Alekseevna, Willkommen in der Ökologie! Gespräche über Gemälde berühmter russischer Künstler mit Kindern im Alter von 5-6 Jahren.

Wer ist die größte Inspiration von Künstlern? - Die Natur!
In diesem Buch werden verschiedene Bilder russische Künstler gezeigt, die zu einem spielerischen Austausch zwischen Kindern und Eltern/ Pädagogen einladen sollen, zum Beispiel: Was siehst du
dort? Wie fühlst du dich beim Betrachten? Hast du schon die Zitronenscheibe gesehen? Oder darüber hinaus wer könnte hier leben?
Die Bilder sollen Kinder dazu anregen sich mit der realen und gemalten Natur auseinander zu setzen. Damit bildet es die Grundlage für die ästhetische Erziehung von Schulkindern und ermöglicht einen anderen Blickwinkel auf die Natur. Ergänzt zu dem sprachlichen Dialog gibt es Rätsel und Bewegungsspiele.

Standort: Vohwinkel


Ershova, Maria, Sagen Sie NEIN zu Kunststoff: 101 Möglichkeiten, weniger Kunststoff zu verwenden und die Welt zu retten.

Gute Vorsätze sind schön und gut, aber oft fehlt die Idee, wie man diese umsetzen kann oder soll. Dabei zählt für die Natur jeder noch so kleiner Schritt in Richtung weniger Plastik. Dieses Buch bietet 101 Möglichkeiten ein kunststofffreieres Leben zu führen. Die Vorschläge sind in Kategorien eingeteilt, die Kategorien sind:
• Analog billiger als Kunststoff, • Das kannst du selbst machen, • Reduziert die gesamt Menge an Kunststoff, • Hilft Plastik loszuwerden, • Verlängert die Lebensdauer Ihrer Kunststoffartikel, • benötigt finanzielle Investitionen, • Zeitaufwendig, • wird ihre Gewohnheiten grundlegend ändern.
Wählen sie die passendste (und leichteste) Art aus, wie sie weniger Kunststoff in ihrem Alltag integrieren können; beispielsweise durch Festshampoo statt dem flüssigen in Plastikverpackungen oder statt einer Vielzahl verschiedener Putzmittel, natürliche Produkte wie Essig und Soda (= Natron), zu verwenden.
Wichtig ist nicht, wo wir anfangen, sondern dass wir es tun.

Standort: Vohwinkel

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen