Inhalt anspringen

Wuppertal / Stadtbibliothek

Armin T. Wegner

Der 1886 in Elberfeld geborene Jurist und Schriftsteller hinterließ ein umfangreiches Werk aus Lyrik, Reiseerzählungen, Hörspielen, Romanen und politischen Schriften.

Bei seinem Tod 1978 vermachte er der Stadtbibliothek seiner Heimatstadt seine Bibliothek und einige Einrichtungsgegenstände aus seinem Arbeitszimmer im römischen Exil. In der Zentralbibliothek wurde damit das „Armin-T.-Wegner-Zimmer“ eingerichtet.

 

Das Archiv enthält alle selbständigen Veröffentlichungen Wegners sowie die Nachdrucke seiner Bücher. Hinzu kommen Sekundärliteratur zu Leben und Werk, Zeitungsausschnitte, Videobänder mit Fernsehdokumentationen, Autografen und Fotografien. Wegner war zeitlebens politisch aktiv und engagierte sich für Menschenrechte und Friedensbewegung. Trotz zahlreicher Auszeichnungen ist er heute in Vergessenheit geraten. Neben dem Wuppertaler Autorenarchiv finden sich weitere Teile seines Nachlasses im Deutschen Literaturarchiv in Marbach.

 

Der Besuch des Wegner-Zimmers in der Stadtbibliothek ist allen Interessierten nach Absprache möglich

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen