Inhalt anspringen

Wuppertal Archiv

Nordrhein-Westfalen-Tag 2008

Rund 700.000 Besucher feierten den Geburtstag des Bundeslandes an einem einmaligen Wochenende mit vielen Highlights in Wuppertal. Unter dem Motto „Wuppertal bewegt. Sich. Mich. Dich.“ stand das Thema Mobilität bei mehr als 300 Stunden Bühnenprogramm im Vordergrund.

So etwas hatte es in Wuppertal noch nie gegeben. Unter der Regie der Wuppertal Marketing GmbH feierten vom 29. bis 31. August 2008 rund 700.000 Menschen aus allen Landesteilen bei strahlendem Sonnenschein friedlich und fröhlich den 62. Geburtstag von Nordrhein-Westfalen. Zahlreiche Veranstaltungen und Infostände widmeten sich dem Thema Mobilität, das in Wuppertal eine lange Tradition hat. So hieß es „Sport bewegt“, „Kultur bewegt“, „Wissen bewegt“ oder „Geschichte bewegt“, wenn Vereine, Unternehmen und Einrichtungen sich, ihre Arbeit, Wuppertal und NRW präsentierten und in der Talachse von Sonnborn über Elberfeld bis Barmen für Unterhaltung sorgten. 

Alle Highlights aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. In Erinnerung bleiben sicherlich:

  • die große Festparade im Zooviertel mit rund 1700 Ehrenamtlichen aus 69 Gruppen aus ganz NRW,
  • der Staffellauf von Paderborn, Ausrichter des NRW-Tags 2007, nach Wuppertal,
  • der Barmenia Beach mit Palmen und Strandkorb an der Wupper beim Stadion,
  • der Besuch von historischer Eisenbahn (dem Preußenzug), Kaiserwagen, Straßenbahn und Oldtimerbus an der Siegfriedstraße.


Insgesamt trugen mehr als 10.000 Helferinnen und Helfer ihren Teil zum gelungen Ablauf des Festes bei.  Unter ihnen auch 350 Wupperlotsen, die unsere Gäste empfingen und bei Fragen geholfen haben.

In einem Schreiben an den damaligen WMG-Geschäftsführer Georg Sander dankte der frühere Ministerpräsident Jürgen Rüttgers der Wuppertal Marketing GmbH für die Ausrichtung des NRW-Tages: „Sie haben ein über alle Maßen erfolgreiches Modell für ein partnerfinanziertes Landesfest geschaffen und ein Programm kreiert und vor allem auf die Plätze und Straßen der sonnigen Stadt gebracht, das originell, in jeder Hinsicht bewegend und zugleich hervorragende Stadtwerbung für Wuppertal als auch ein wunderbares Werk für die landesweite Ausstrahlung des Nordrhein-Westfalen-Tages war.“

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen