Inhalt anspringen

Neues von der WiFö 4.0

Deine Nachbarschaft - Community vor Ort

Die WF4.0 ist ein Projekt, das sich für die Resilienz - also die Krisenfestigkeit von Städten - einsetzt. Deshalb gehört neben der Förderung der regionalen Wirtschaft auch die Stärkung des Zusammenhaltes und des Gemeinwohls in Wuppertal zu den Aufgaben.

Menschen, die sich kennen und mögen, halten in der Regel zusammen und helfen sich gegenseitig – aber kennt ihr eure Nachbar:innen in Wuppertal eigentlich wirklich? Und wenn es bei euch im Haus einen starken Zusammenhalt gibt, reicht der auch bis zum Nachbarhaus? Wir haben euch hier sogenannte Community-Plattformen zusammengestellt, die ihr auch in Wuppertal nutzen könnt, um mit den Menschen aus eurem Quartier oder solchen, die eure Interessen teilen, in Kontakt zu kommen.

local community 4 you

Die Plattform local community 4 you (Öffnet in einem neuen Tab) ist aktuell noch ganz frisch dabei sich auch in Wuppertal zu verbreiten. Hier hast du die Möglichkeit, Blog-Beiträge zu lesen, Veranstaltungs- und Kurstermine hochzuladen, Mitglieder:innen kennenzulernen, virtuellen Räumen und Teams beizutreten und deine Projekte in Kooperation mit anderen voranzutreiben.

Community-Gedanke: Sichtbar machen, was es alles in einer Stadt gibt (Gewerbe, Projekte, Privatpersonen) und das nicht basierend auf Algorithmen oder Suchmaschinenoptimierung, sondern einfach auf Aktualität, Vernetzung von Angemeldeten


nebenan.de

nebenan.de (Öffnet in einem neuen Tab) ist eine bundesweite Plattform zur Förderung von nachbarschaftlichem Zusammenhalt und bezeichnet sich auf der eigenen Website selbst als „das Werkzeug für eine lebendige Nachbarschaft“. Meldest du dich hier an kannst du auf die Funktionen: Marktplatz, Veranstaltungen, Gruppen oder Nachrichten schreiben zugreifen und so auf verschiedenen Wegen mit Menschen aus deiner Nachbarschaft in Kontakt kommen. Auch in Wuppertal gibt es verschiedene nach Postleitzahlen sortierte Nachbarschaften. 

Community-Gedanke: nebenan.de unterstütz echte Nachbar:innen dabei, sich im echten Leben zu vernetzen.


Arrenberg-App

Die Plattform für dein Quartier! Auf der Quartiersplattform am Arrenberg (Öffnet in einem neuen Tab) kannst du dein eigenes Projekt einstellen und über Projektmanagement-Tools bearbeiten, Mitwirker:innen finden, aktuelle Veranstaltungen durchstöbern und die Energieampel des gesamten Quartiers beobachten. Diese Plattform wurde speziell für den Arrenberg entwickelt und ist daher aktuell auch nur dort funktionsfähig. Ein Ausbau des Service auf weitere Quartiere ist in Planung. 

Community-Gedanke: Die Plattform ist Open Source und kann von jeder Person in allen Stadtteilen Deutschlands übernommen werden, die Plattform ist kostenfrei und jede Person kann sich bei Interesse anmelden, mitreden und -machen – egal ob Arrenberger:in oder nicht.

ebay Kleinanzeigen, Facebook-Gruppen und Co.

Auch in der App ebay Kleinanzeigen kannst du mit deinen Nachbar:innen in Kontakt kommen. Alle, die etwas übrighaben, können es hier zum Verschenken oder zum Verkauf einstellen und das ganz ohne Prozesskosten. Natürlich funktioniert das Ganze auch städteübergreifend, aber wenn du etwas aus der Nachbarschaft abholen kannst, ist das natürlich umso besser für den Zusammenhalt. Facebook- und Telegram-Gruppen zum Teilen, Tauschen, Verschenken und Treffen gibt es auch in Wuppertal wie Sand am Meer. Gib einfach mal Suchbegriffe wie „Sharing Wuppertal“ oder „Neu in Wuppertal“ ein und schon werden dir eine Vielzahl von Gruppen angezeigt in denen sich die Menschen aus deiner Nachbarschaft bereits vernetzen um Gegenstände weiterzugeben, Veranstaltungshinweise zu geben oder auch einfach mal einen Tee zusammenzutrinken.

Community-Gedanke: kostenloses Vernetzungsangebot, zusammenbringen von Menschen entweder nach Themen oder nach Orten oder jeder anderen möglichen Kategorisierung, niedrigschwelliger Austausch

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Pixabay
  • local community 4 you
  • nebenan.de
  • Aufbruch am Arrenberg
Seite teilen