Inhalt anspringen

Nachhaltiges & regionales Wirtschaften

Lieblingsstücke neu entdecken - Flohmärkte

Tische, Kisten, Gänge, Menschen. Essen, Musik, Decken, Kinder. Geschirr, Besteck, LPs, Kassetten. Kleidung, Schmuck, Hüte, Taschen. Spiele, Elektronik, Fahrräder, Werkzeuge. Instrumente, Bücher, Möbel, Teppiche. All das, kann auf Flohmärkten gefunden und verkauft werden.

Ein Paradies für SchnäppchenjägerInnen, SammlerInnen, Umweltbewusste, SpaziergängerInnen, Hungrige, Unterhaltungslustige und für all diejenigen, deren Schränke & Keller dringend mal wieder geleert werden wollen.

In Wuppertal werden normalerweise über das ganze Jahr zahllose Flohmärkte angeboten: klassisch, für Frauen, für Kinder, für die im Luisenviertel, nur mit Büchern, nur mit Kleidung. Für wen und was auch immer, es macht tierisch viel Spaß sich durch endlos viele Stände zu wühlen und an mancher Stelle einen persönlichen Schatz zu finden - schon probiert? 

Warum sind Flohmärkte = WiFö 4.0?

Auch Flohmärkte zählen zu den alternativen Konsummöglichkeiten. Gebrauchtes zu verkaufen statt es wegzuwerfen spart dort Ressourcen, wo sonst neu produziert würde. Gebrauchtes zu kaufen spart Geld und führt zu mehr persönlichem Austausch über das Produkt.
Geld, das auf dem Flohmarkt ausgegeben wird wandert nicht aus Wuppertal auf die Konten weltweit agierender Konzerne, sondern erfreut die Verkäufer aus unserer Stadt. Im Idealfall geben sie ihre Einnahmen dann hier vor Ort in einem Café oder einer Bar wieder aus und stärken damit Wuppertals lokale Wirtschaft.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Th G auf Pixabay
Seite teilen