Inhalt anspringen

Aktuelles | 01.07.2021

BDF beteiligt sich an Holzbau-Preis für Hochschulteams

Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) lobt gemeinsam mit weiteren Organisationen der Holzwirtschaft einen internationalen Holzbaupreis im Rahmen des „Solar Decathlon Europe 2021/22“ in Wuppertal aus.

„Wir freuen uns, damit ein Zeichen für das große städtebauliche Potenzial des Holzbaus zu setzen“, sagen die BDF-Geschäftsführer Achim Hannott und Georg Lange.   
  
Der „Timber Construction Award“ wird unter den Teilnehmenden des Hochschulwettbewerbs als gesonderter Preis für innovative Gebäudekonzepte mit Holz vergeben. Dazu bewertet eine international besetzte Jury aus holzbau-erfahrenen Architekten und Ingenieuren die ausgewählten Projekte im Juni 2022. 
  
Der Wettbewerb „Solar Decathlon Europe“ setzt den Schwerpunkt auf nachhaltiges Bauen und Leben in der Stadt und wird erstmals in Deutschland ausgerichtet. Unter der Leitung der Bergischen Universität Wuppertal treten 18 Hochschulteams aus elf Ländern an. Anhand konkreter Bauaufgaben planen und realisieren sie voll funktionsfähige Demonstrationsgebäude für zukunftsfähiges Wohnen auf einem Gelände in Wuppertal. 
  
Der BDF betreibt seit 2013 die „FertighausWelt Wuppertal“ mit einem Forschungsprojekt für das gemeinschaftliche Erzeugen, Speichern und Nutzen erneuerbarer Energie in einem Neubauquartier. Alle 19 Musterhäuser der „FertighausWelt“ sind in nachhaltiger Holz-Fertigbauweise errichtet. 
  
Initiatoren des ‚Timber Construction Award 2022’ sind der Bundesverband Deutscher Fertigbau, Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister, Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmerermeister im ZDB, der Informationsverein Holz, der Landesbetrieb Wald und Holz NRW, die Studiengemeinschaft Holzleimbau e. V. und die Überwachungsgemeinschaft Konstruktionsvollholz e. V. 
  

Autor: Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • efes auf Pixabay
Seite teilen