Inhalt anspringen

Aktuelles | 29.11.2021

Bewerbungsphase für polis AWARD läuft

Zum siebten Mal werden wieder herausragende Projekte rund um Stadt- und Projektentwicklung gesucht. Erstmals dabei ist eine Kategorie für nachhaltiges Bauen.

Wuppertaler Preisträger 2021: Die Bliggit GmbH wurde für die Stadt-App als "digitaler Held" ausgezeichnet.

Der Wuppertaler Verlag Müller + Busmann sucht wieder Projekte aus Städtebau und Immobilienwirtschaft. Diese sollten in Kooperation entstanden sein, einen Beitrag für das öffentliche Gemeinwohl einer Stadt leisten und neue Lösungen für die Zukunftsgestaltung im urbanen Raum liefern.


Bewerbungen sind in sieben Kategorien möglich:

  • Urbanes Flächenrecycling: Wiederbelegung von Brachflächen mit neuen Nutzungsstrukturen, die sich positiv auf das städtische Umfeld auswirken

  • Reaktivierte Zentren: Aufwertung der Innenstadt mit einhergehender Imagesteigerung

  • Soziale Quartiersentwicklung: Aufbau neuer Infrastrukturen, die Bildung, Kultur und soziale Teilhabe fördern

  • Lebenswerter Freiraum: Aus Freiflächen werden Naherholungsmöglichkeiten, die einen Mehrwert für die städtische Gemeinschaft bieten

  • Kommunikative Stadtgestaltung: Aktive Einbeziehung von Bürger*innen in den Stadtentwicklungsprozess

  • Intelligente Nachverdichtung: Beitrag zur effektiven Flächennutzung im bereits erschlossenen Raum

  • Neu: Ökologische Wirklichkeit: Bauprojekte mit besonderen Konzepten für mehr Nachhaltigkeit, Ressourceneinsparung, Energieeffizienz und Kreislaufwirtschaft  

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos. Bewerbungen können bis zum 21.03.2022 über ein Online-Formular eingereicht werden. Eine Jury mit Fachleuten aus der Bau- und Immobilienbranche, Stadtplanung und Projektentwicklung wählt aus den Einsendungen die Gewinner aus. Diese werden traditionsgemäß auf großer Bühne während der jährlichen Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung polis Convention verliehen. Im nächsten Jahr findet die polis vom 27.-28. April 2022 statt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Wirtschaftsförderung Wuppertal
Seite teilen