Inhalt anspringen

Aktuelles | 07.01.2022

Shopping mit 2G-Bändchen endet

Am kommenden Samstag, den 08.01., können Kund:innen zum letzten Mal mit 2G-Bändchen shoppen. Danach müssen beim Einlass wieder die üblichen Nachweise vorgelegt werden.

Shoppen mit 2G-Bändchen ist in Wuppertal nur noch bis kommenden Samstag, den 08.01.2022, möglich

Bändchen am Handgelenk vorzeigen und eintreten: Seit einigen Wochen vereinfachen farbige Armbändchen den Stadtbesuch in Wuppertal. Statt in jedem Geschäft die Impfausweise und Genesenen-Zertifikate jedes einzelnen Kunden erneut auf Ihre Gültigkeit zu prüfen, dienen die Bändchen als Nachweis, dass sich die entsprechende Person bereits an anderer Stelle erfolgreich ausweisen konnte. Mit der Aktion, die gemeinsam von der Stadt Wuppertal, der Wirtschaftsförderung, der IG1 und dem Wuppertal Marketing organisiert wurde, sollten besonders die Beschäftigten im Einzelhandel während des Weihnachtsgeschäfts entlastet werden.

Nachdem auch der Ansturm zum Umtauschen von Geschenken und zum Einlösen von Gutscheinen vorüber ist, endet die Bändchen-Aktion. Am Samstag, den 08.01.2022, werden die Bändchen zum letzten Mal an Kund:innen ausgegeben. Ab Montag, den 10.01., gilt dann wieder die übliche 2G-Kontrolle per (digitalem) Impfpass oder Genesenen-Attest plus Lichtbildausweis. Bändchen, die dann noch im Umlauf sind, werden nicht mehr akzeptiert.

Händler:innen zeigen sich zufrieden mit dem Verfahren
Katrin Becker, Center-Managerin der City Arkaden und Vertreterin der Interessensgesellschaft der Elberfelder Geschäftswelt IG1, hat viele positive Rückmeldungen zur Bändchen-Aktion bekommen. „Vielen Händlerinnen und Händlern hat die Bändchen-Lösung das Weihnachtsgeschäft nicht nur erleichtert, sondern war sogar ein Rettungsanker in Zeiten, in denen große Personalknappheit vorherrscht“. Im gesamten Stadtgebiet wurden bislang über 360.000 Bändchen verteilt. Allein in den City Arkaden waren es 95.000 Stück. „Das vereinfachte Verfahren bei den Zugangskontrollen ist sehr gut bei unseren Mietern angekommen. Auch die Kundinnen und Kunden waren zufrieden“, so Becker. Ohne die 2G-Bändchen hätte sich das Weihnachtsgeschäft deutlich schwieriger gestaltet, schätzt die Center-Managerin.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Wirtschaftsförderung Wuppertal
Seite teilen