Inhalt anspringen

Bergisches Studieninstitut

ESC + F4 - Was dann?

Seminar-Nr.:

 

W556171W

Thema:

 

ESC + F4 - Was dann?

Zielgruppe:

 

Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jobcenter

Inhalt:

 

 

Die Notfalltaste ist seit langem installiert. Niemand weiß genau, wie er sich im Ernstfall verhalten soll. Dieses Seminar wird Antworten auf (fast) alle Fragen geben.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden mit dem Seminar in die Lage versetzt, nach Alarmierung gefährliche Situationen einzuschätzen und korrekte Maßnahmen zu ergreifen.

 

Wesentliche strafrechtliche Bestimmungen zu Notwehr, sowie Grenzen der behördlichen Haftung werden vermittelt.

 

Sie werden in der Lage sein, einen strafrechtlich relevanten Sachverhalt gerichtsverwertbar zu erstellen. Führungsverhalten durch jedermann ist möglich. PostTraumatischeStressDisorder (PTSD) und Maßnahmen dagegen  sind bekannt.

 

Seminarschwerpunkt: Ein Kollege/in in Not alarmiert über die Tastenkombination ESC + F4 die Kollegen/innen im Umkreis. Bis zum betreffenden Büro ist alles geregelt. Eine Mehrzahl von Kollegen/Innen erscheint vor Ort.

 

  • Mit welcher Taktik gehen die Mitarbeiter/innen nun vor?
  • Wie wird dem Alarmierenden geholfen?
  • Wie können alle Beteiligten ohne Verletzungen aus der Situation herausgehen?
  • Wie werden unnötige Gefährdungen vermieden?

 

 

Organisatorisches: Grundsätzlich ist ein freier Internetzugang und ein Beamer erforderlich. Trainingsräume müssen vorhanden sein. Die Dienstgeheimnisse der Polizei bleiben gewahrt und sind nicht Gegenstand des Seminars.

Leitung

Helmut Gräbe oder Uwe Kreis, Lehr- und Verhaltenstrainer des Landes NRW, Supervisoren

Termin

1 Tag in der Zeit von
08.00 - 15.00 Uhr

Dieses Seminar wird nur als Auftrags-/Inhouse-Veranstaltung angeboten.

Kosten

auf Anfrage

Frau Claudia Richarz
Bergisches Studieninstitut

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen