Inhalt anspringen

Bergisches Studieninstitut

Arbeitsrecht für Führungskräfte

Seminar-Nr.:

 

K503171W

Thema:

 

Arbeitsrecht für Führungskräfte

Zielgruppe:

 

Führungskräfte aus verschiedenen Verwaltungsbereichen, Eigen- und Regiebetrieben; interessierte Führungsnachwuchskräfte, die sich auf diese Aufgabe vorbereiten wollen; Verwaltungsmitarbeiter/innen, die Führungskräfte in der Personalführung beraten / unterstützen

Inhalt:

 

 

Die Aufgabe der Führung und Führungsunterstützung unterliegt einem Wandel durch sich ändernde Rahmenbedingungen.

 

Diese Situation und Entwicklung bedingt grundlegende Kenntnisse über bestimmte arbeitsrechtliche Instrumentarien.

 

Dieses Seminar hat die Zielsetzung, über Themenstellungen des Arbeitsrechts aus dem speziellen Blickwinkel der Zielgruppe „Führungskraft, Führungsunterstützung" zu informieren und dadurch einen Beitrag für eine erhöhte eigene Handlungssicherheit zu leisten:

 

  • Das Direktionsrecht / Weisungsrecht als das Führungsmittel schlechthin

  • Rechte / Pflichten der Vertragspartner

  • aus dem Blickwinkel der Budgetverantwortung:

    „Ohne Arbeit kein Lohn?"

  • das Personalvertretungsrecht und seine Auswirkung auf Entscheidungen:

    • Grundlagen

    • Beteiligungsformen und -verfahren

    • dabei auch: Schwächung der Mitbestimmung und Stärkung der Mitwirkung

  • Aufklären von arbeitsrechtlichen Missständen

  • arbeitsrechtliche Sanktionen

  • Überblick über Aspekte der Leistungsorientierung
    im TVöD:

    • Grundzüge der LOB gem. § 18 TVöD

    • Führung auf Zeit / Probe

    • Sonstige Leistungsanreize

  • Grundzüge der krankheitsbedingten Kündigung

  • Bedeutung der Probezeit

  • Haftung bei Schadensfällen

Leitung

Oliver Rekittke, Rechtsanwalt

Termin

Dieses Seminar wird zur Zeit 2-tägig als Auftrags-/Inhouse-Veranstaltung angeboten.

Kosten

auf Anfrage

Frau Claudia Richarz
Bergisches Studieninstitut

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen