Inhalt anspringen

Bergisches Studieninstitut

Der Umgang mit dem fehlerhaften Verwaltungsakt

Seminarnummer

R 103-20.01 W

Titel

Der Umgang mit dem fehlerhaften Verwaltungsakt

Zielgruppe

alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Verwaltungsakte erlassen

Inhalt

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen im Erlassverfahren Rechtssicherheit erlagen, indem sie bereits vor Erlass des Verwaltungsaktes mögliche Fehlerquellen erkennen und Fehler vermeiden bzw. nach Erlass die rechtlichen Folgen eines Fehlers bzw. die weiteren Schritte im Umgang mit dem fehlerhaften Verwaltungsakt kennen und einleiten.

Schwerpunkte:

Prüfung der formellen und rechtmäßigen Rechtmäßigkeit des Verwaltungsaktes

  • Zuständigkeit
  • Verfahren
  • Form
  • Ermächtigungsgrundlage
  • Verhältnismäßigkeit
  • Ermessen
  • Vereinbarkeit mit höherrangigem Recht

Arten der Fehler im Verwaltungsakt, die bei Erlass des Verwaltungsaktes auftreten können:

Rechtsfolgen der Fehler

  • Nichtigkeit und Vernichtbarkeit
  • Berichtigung
  • Umdeutung
  • Heilung
  • Unbeachtlichkeit
  • Rücknahme und Widerruf des Verwaltungsaktes

Rechtsschutz des Bürgers gegen fehlerhafte Verwaltungsakte vor und nach Bestandskraft.

Bitte bringen Sie das VwVfG NW (www.justiz.nrw.de) mit.

Leitung

Susanne Matthes-Bredelin

Termin

24.06. + 25.06.2020 09.00-16.00 Uhr, Meldeschluss: 24.05.2020

Teilnehmergebühr

151.- € pro Person

Anmeldung

Anfahrt

Kontakt

Frau Claudia Richarz
Bergisches Studieninstitut

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen