Bürgerbefragung 2016

17.05. bis 17.06.2016 - Ergebnisreport zur Bürgerbefragung

Die Auswertung der Ergebnisse der Bürgerbefragung zum Thema Bürgerbeteiligung in Wuppertal, die vom 17. Mai bis zum 17. Juni 2016 durchgeführt wurde, liegt nun vor. Den ausführlichen Ergebnisreport können Sie sich hier herunterladen:

Große Bürgerbefragung vom 17. Mai bis 17. Juni 2016

Mit einer großen wissenschaftlichen Befragung geht die Stadtverwaltung der Frage nach, wie es um die politische Beteiligung in Wuppertal bestellt ist. Denn zeitgleich startet in Wuppertal die Entwicklung der Leitlinien für Bürgerbeteiligung. Während mit der Leitlinienentwicklung die Zukunft der kommunalen Bürgerbeteiligung in Wuppertal gestaltet wird, soll die Befragung den Status quo messen. Ziel ist es, die Befragung in regelmäßigen Abständen zu wiederholen, um z. B. Aussagen über die Wirkung der Leitlinien treffen zu können.

Jede Meinung zählt! Deshalb gibt es zwei Wege der Befragung

Um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, werden für die Befragung zwei Wege gewählt und miteinander kombiniert.

Repräsentative Befragung
Der Fragebogen wurde per Post an 2.500 zufällig ausgesuchte Wuppertalerinnen und Wuppertaler (ab dem Alter von 16 Jahren) verschickt. Diese können den Fragebogen online beantworten oder mit dem beiliegenden Antwortumschlag per Post an die Stadt zurückschicken. Der Link zur Online-Umfrage und das nötige Passwort zur Freischaltung sind auf dem jeweiligen Fragebogen vermerkt.

Offene Online-Befragung

Alle anderen konnten sich an einer Online-Befragung beteiligen.

Verwendung der Ergebnisse

Die Ergebnisse der Bürgerbefragung werden durch die Stadt Wuppertal ausgewertet und im Anschluss veröffentlicht. Selbstverständlich werden alle Bestimmungen des Datenschutzgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen eingehalten, die Antworten werden zum Beispiel nicht mit persönlichen Daten wie Name oder Anschrift verknüpft.

Ergebnisreport