Inhalt anspringen

Stabsstelle Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement

Sperrung der B7

Um die Bauzeit beim Umbau des Döppersbergs um zwei Jahre zu verkürzen hat die Stadtverwaltung eine bis zu dreijährige Sperrung der B7 vorgeschlagen. Der Stadtrat wird darüber in seiner Sitzung am 24. Februar 2014 entscheiden. Bis dahin können die Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen und Bedenken äußern.

Bisher drei Bürgerforen am 16. Oktober, 7. November und 2. Dezember 2013

Die Bürger, Einzelhändler, Politiker und Vertreter der Stadt haben in den Bürgerforen im Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium über das Für und Wider einer Sperrung der B7 diskutiert. Dabei wurden Ängste geäußert und Probleme einer solchen Sperrung aufgezeigt.

An mehreren Thementischen äußerten die Teilnehmer ihre Vorschläge, zum Beispiel für den öffentlichen Personennahverkehr während einer Sperrung, und schrieben diese auf Karten.

Verkehrssimulationen

Im dritten Forum am 2. Dezember wurden die beiden Varianten während des Döppersbergumbaus, also eine Sperrung der B7 für zweieinhalb bis drei Jahre oder die teilweise Öffnung und Durchfahrung der dann rund fünf Jahre dauernden Baustelle gegenübergestellt. In Computersimulationen wurden die verschiedenen Verkehrsflüsse dargestellt.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen