Inhalt anspringen

Team Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement

Bürgerbeteiligung Laurentiusplatz

Im Rahmen eines Verkehrsversuches ist ein Teil der Friedrich-Ebert-Straße für den motorisierten Verkehr für mehrere Monate gesperrt. Die Sperrung wird mit einer umfassenden Bürgerbeteiligung begleitet.


++ 2. Befragung startet am 30. Mai! ++

Wie erleben Sie die neue Fußgängerzone?

Die zweite Befragung zur neuen Fußgängerzone am Laurentiusplatz startet am 30. Mai und läuft bis zum 27. Juni. Die Befragungen im Januar und Juni sind fast gleich aufgebaut. Die Ergebnisse der Befragungen sollen die Wahrnehmung und Nutzung der Fußgängerzone im Winter und Sommer zeigen. Außerdem sollen mögliche Gewöhnungseffekte erfasst werden. Die erste Befragung fand etwa zwei Monate nach Start des Verkehrsversuches statt, die zweite Befragung wird nun etwa zwei Monate vor Ende des Verkehrsversuches stattfinden.

Die Bezirksvertretung Elberfeld hat beschlossen, dass Sie die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung in ihre Entscheidung, ob der Bereich vor dem Laurentiusplatz "autofrei" bleiben soll mit einfließen lässt. 

Geschlossene Befragung

Da die Menschen, die im Luisenviertel wohnen und arbeiten besonders von der neuen Verkehrsführung und dem Verkehrsversuch betroffen sind, haben alle Gewerbe-und Gastronomiebetreibenden sowie alle Anwohnerinnen und Anwohner per Post einen Zugangscode für eine geschlossene Befragung zugeschickt bekommen. Die Briefe sollten bis Anfang Juni angekommen sein. Sollten Sie rund um den Laurentiusplatz wohnen oder dort ein Gewerbe- bzw. eine Gastronomie betreiben und keinen Brief bekommen haben, melden Sie sich bitte beim Team Bürgerbeteiligung. Bei der ersten Befragung gab es Schwierigkeiten bei der Zustellung der Zugangsschlüssel. Die dahinterliegenden Probleme wurden behoben, sodass bei der zweiten Befragung alle Betroffenen auch wirklich einen Zugangscode per Post erhalten sollten.

Offene Befragung

Die neue Verkehrsführung und Fußgängerzone hat nicht nur einen Einfluss auf die Menschen, die im Luisenviertel wohnen und arbeiten. Auch Menschen, die dort einkaufen gehen, den Markt besuchen, in Cafés sitzen oder als Verkehrsteilnehmende um den Laurentiusplatz herum unterwegs sind, nutzen die neue Fußgängerzone und sind von der neuen Verkehrsführung betroffen. Daher können alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler an der offenen Befragung teilnehmen und ihre Meinung zum Verkehrsversuch einbringen. 

2. Befragung zur neuen Fußgängerzone am Laurentiusplatz

Die Befragung startet am 30. Mai und endet am 27. Juni.


Hintergrund Verkehrsversuch "Fußgängerzone Laurentiusplatz"

Bürgerbeteiligung zum Verkehrsversuch

Dokumente zum Nachlesen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Antje Zeis-Loi
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • © Gerd Neumann | Stadt Wuppertal | Medienzentrum
  • © Gerd Neumann | Stadt Wuppertal | Medienzentrum
  • © Gerd Neumann | Stadt Wuppertal | Medienzentrum
  • © Gerd Neumann | Stadt Wuppertal | Medienzentrum
Seite teilen