SEI DABEI!

Über was diskutiert die Arbeitsgruppe aktuell? Finden Sie es heraus und seien Sie Gast bei der nächsten Sitzung!

Nächster Termin:
05.04.2017, 17:30 - 20:30 Uhr, Ort: Rathaus Barmen (Johannes-Rau-Platz 1, 42275 Wuppertal), Raum A-232.

Aus organisatorischen Gründen freuen wir uns über eine kurze formlose Anmeldung.
 

Kontakt

+49 202 563 6730
 

Leitlinienentwicklung

Um einen verbindlichen und verlässlichen Rahmen für Bürgerbeteiligung in Wuppertal zu schaffen, startet im Frühjahr 2016 ein spannendes Beteiligungsverfahren. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, gemeinsam mit Politik und Verwaltung "Leitlinien für Bürgerbeteiligung" zu entwickeln.

Auf dieser Seite werden wir umfassend zum Beteiligungsverfahren informieren.

AKTUELLES

13.11.2017 - Rat beschließt Leitlinien für Bürgerbeteiligung

Der Rat der Stadt Wuppertal hat in seiner heutigen Sitzung die Entscheidung über die von der Arbeitsgruppe erstellten Leitlinien für Bürgerbeteiligung gefällt. Die Umsetzung der neun aufgestellten Leitlinien für Bürgerbeteiligung wurde einstimmig mit einer Enthaltung beschlossen.
Gleichzeitig wurde auch der von der Arbeitsgruppe erstellte Vorschlag, einen Beirat für Bürgerbeteiligung ins Leben zu rufen, um die Bürgerbeteiligung von allen Seiten - von der Bürgerschaft, der Politik und der Verwaltung - zu stärken, angenommen. Der Beirat wird aus 15 Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerschaft (10 Bürgerinstitutionen und fünf freie Plätze für Bürgerinnen und Bürger), sowie jeweils fünf Vertreterinnen und Vertreter der Politik und der Verwaltung bestehen. Die Wahl der Mitglieder des Beirates erfolgt in einer weiteren Ratssitzung. Auf die fünf freien Bürgerplätze können sich alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler bewerben. Übersteigt die Anzahl der Bewerbungen die Zahl von fünf, entscheidet das Los unter allen eingegangenen Bewerbungen.
Außerdem wurde die Stabsstelle Bürgerbeteiligung mit der Erstellung einer Vorhabensliste beauftragt, die darüber informieren soll, zu welchen Vorhaben und Projekten der Stadt Bürgerbeteiligungsverfahren bereits geplant sind oder angeregt werden können. Über die Wahl der Beiratsmitglieder, das Bewerbungsverfahren der fünf freien Bürgerplätze und die Erstellung einer Vorhabenliste werden wir auf dieser Plattform umfassend berichten.

09.11.2017 - Achte Sitzung der AG-Leitlinien

Am 17.10.2017 fand erneut eine Sitzung der AG Leitlinien im Rathaus Barmen statt. In dieser Sitzung wurde noch einmal über ein mögliches Beratungsgremium für die Bürgerbeteiligung diskutiert. Die Arbeitsgruppe sprach in dem am 15. Mai an den Rat übergebenen Leitlinienentwurf die Empfehlung aus, ein Gremium für Bürgerbeteiligung in der Form eines Beirates in der Stadt Wuppertal zu verankern. Zu dieser Empfehlung bestand im Rahmen der Ausgestaltung eines möglichen Gremiums von Seiten der SPD und der CDU noch Diskussionsbedarf.
Die Sitzung wurde von Herrn Ludwig Weitz moderiert, der bereits die anderen sieben Leitlinien-Veranstaltungen als Moderator begleitet hatte. Es wurde konstruktiv diskutiert, ob ein Beirat oder ein Ausschuss die geeignetere Art eines Gremiums für Bürgerbeteiligung darstelle. Die insgesamt 21 anwesenden Mitglieder der Arbeitsgruppe sprachen sich mehrheitlich (19) für einen Beirat anstatt für einen Ausschuss (2) für Bürgerbeteiligung aus.

Die Leitlinien für Bürgerbeteiligung werden in der Ratssitzung am Montag, den 13. November thematisiert (Tagesordnungspunkt 11.1).

Die Präsentation und das Protokoll der achten AG-Leitlinien-Sitzung vom 17.10.2017 finden Sie hier:

17.05.2017 - Übergabe der Leitlinien in der Ratssitzung am 15. Mai 2017

In der Ratssitzung vom 15. Mai 2017 wurden nach Monaten der Arbeit die Leitlinien für Bürgerbeteiligung feierlich an den Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal Andreas Mucke überreicht. Die ausgearbeiteten Leitlinien dienen zukünftig als Grundlage für Beteiligungsverfahren in der Stadt Wuppertal.

Ausgang der Leitlinienentwicklung war der Beschluss des Rates aus dem März 2016. Es folgten die erste Bürgerwerkstatt im Mai 2016, bei der die Frage diskutiert wurde, welche Elemente gelungene Bürgerbeteiligung ausmachen. Auf einem Online-Portal konnten hierzu ebenfalls Diskussionsbeiträge eingebracht werden. Anschließend wurden die Ergebnisse dieser Bürgerbeteiligung gemeinsam mit den Anregungen aus dem Ratsbeschluss einer Arbeitsgruppe übergeben. Die Gruppe setzte sich aus Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung und der Wuppertaler Bürgerschaft zusammen. Insgesamt tagte die Arbeitsgruppe sechs mal, um einen Leitlinienentwurf auszuarbeiten. In einer zweiten Bürgerwerkstatt im März 2017 wurden die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert, Anregungen aus der Bürgerwerkstatt nahm die Gruppe anschließend auf und verständigte sich einstimmig auf einen finalen Entwurf.
Der ausgedruckte Entwurf der Leitlinien für Bürgerbeteiligung
+

Herr Panagiotis Paschalis, Beigeordneter der Stadt Wuppertal für Bürgerbeteiligung, dankte in seiner Rede im Rat allen Beteiligten und Mitwirkenden für Ihre Arbeit und ihr außergewöhnliches Engagement in diesem Zusammenhang. Ausdrücklich betonte er: "Erfolgreiche Bürgerbeteiligung in Wuppertal kann nur gelingen, wenn alle beteiligten Gruppen zusammenarbeiten und an einem Strang ziehen." Arbeitsgruppenmitglied Ann-Cathrin Klappert (Utopiastadt) lobte im Anschluss die konstruktive Arbeit der Arbeitsgruppe und die guten Diskussionen auf Augenhöhe. Schließlich übergab sie die Leitlinien in die Hände des Oberbürgermeisters.

Das Arbeitsgruppenmitglied Ann-Cathrin Klappert übergibt ein Exemplar der Bürgerbeteiligungsleitlinien an Oberbürgermeister Andreas Mucke in der Ratssitzung vom 15. Mai 2017
+
Ann-Cathrin Klappert (Utopiastadt) übergibt ein Exemplar der Leitlinien an Oberbürgermeister Andreas Mucke
Die Leitlinien werden gemeinsam mit einer zugehörigen Beschlussvorlage in die Gremien des Rates zur Behandlung und Entscheidung eingebracht. Eine Verabschiedung der Wuppertaler Leitlinien für Bürgerbeteiligung ist für die Sitzung des Rates am 10. Juli 2017 vorgesehen.

24.04.2017 - Siebte Sitzung der AG-Leitlinien

Am 5. April 2017 hat die siebte und vorerst letzte Sitzung der Arbeitsgruppe Leitlinien im Rathaus Barmen stattgefunden. Besprochen wurden die gesammelten Anregungen aus der Bürgerwerkstatt vom 29. März 2017. Zudem wurde ein finaler Entwurf der Leitlinien für Bürgerbeteiligung erarbeitet. Alle erarbeiteten Ergebnisse der Arbeitsgruppe finden sie hier.

24.04.2017 - Evaluation der Bürgerwerkstatt vom 29. März 2017

Am Ende der zweiten Bürgerwerkstatt zu den Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Wuppertal am 29. März 2017 in der Gesamtschule Barmen wurde den anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung die Gelegenheit gegeben, eine Rückmeldung zum Abend sowie zum gesamten Beteiligungsprozess abzugeben. Insgesamt wurden 48 ausgefüllte Fragebögen eingereicht. Die Ergebnisse der Befragung finden Sie hier.

07.04.2017 - Nachlese zur Bürgerwerkstatt vom 29. März 2017

Am Mittwochabend den 29.03.2017 fand in der Gesamtschule Barmen die zweite Bürgerwerkstatt zu den Wuppertaler Leitlinien für Bürgerbeteiligung statt. Nachdem die Leitlinienentwicklung in der ersten Bürgerwerkstatt im Mai 2016 ebenfalls hier ihren Ausgangspunkt genommen hatte, hatte eine Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern von Politik, Verwaltung und Bürgerschaft die verschiedenen Anregungen in den letzten Monaten in insgesamt sechs Sitzungen in einen Entwurf überführt. Dieser wurde nun vorgestellt und diskutiert. Durch den Abend führte die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer routiniert Moderator Ludwig Weitz.
Bild von allen 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Bürgerwerkstatt am 29. März 2017
+
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Beigeordneten für Bürgerbeteiligung - Herrn Panagiotis Paschalis - stellten zunächst einige Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitsgruppe im Gespräch mit Herrn Weitz die Entstehung des Leitlinienentwurfs vor. Von allen Seiten wurde dabei insbesondere die konstruktive und wertschätzende Arbeitsatmosphäre innerhalb der Gruppe betont. Anschließend präsentierten Herr Weitz und Dr. Marcel Solar von der Stabsstelle Bürgerbeteiligung der Stadt den Leitlinienentwurf der Gruppe.
Mitglieder der Arbeitsgruppe im Gespräch mit Moderator Ludwig Weitz
+
Danach waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bürgerwerkstatt gefordert. Im Rahmen eines sogenannten "Gallery Walks" waren die einzelnen Leitlinien und Empfehlungen im Großformat auf 12 Stellwänden ausgestellt und im Raum verteilt. Alle Teilnehmenden hatten die Gelegenheit den Leitlinienentwurf zu diskutieren, sowie ihre Anregungen und Verbesserungsvorschläge direkt auf den Stellwänden festzuhalten. An jeder Stellwand stand ein Mitglied der Arbeitsgruppe bereit, um bei Fragen der Teilnehmenden zum Leitlinienentwurf gleich weiter zu helfen. Die Gelegenheit wurde rege genutzt, in der gesamten Mensa waren angeregte Diskussionen zu verfolgen. Der vor allem der vorgeschlagene Beirat und seine Besetzung sowie die Bedeutung eines möglichst niedrigschwelligen Zugangs zu Bürgerbeteiligung waren Thema an den Stellwänden.
Diskussion über die Leitlinien an einer Stellwand
+
Zum Ende des Abends führt Ludwig Weitz die Diskussionsergebnisse im Plenum zusammen, bevor Oberbürgermeister Andreas Mucke die Bürgerwerkstatt mir einem Schlusswort beendete. Darin bedankte er sich für das zahlreiche Erscheinen, lobte das Ergenis und drückte seine Zuversicht aus, dass die Leitlinien nun mit Leben gefüllt werden.
Alle Beteiligungsbeiträge der Veranstaltung wurden dokumentiert. Die Arbeitsergebnisse aus der zweiten Bürgerwerkstatt, die Präsentation und den Leitlinienentwurf finden Sie zum Nachlesen und Herunterladen am Ende der Meldung.
Oberbürgermeister Andreas Mucke spricht das Schlusswort
+

Wie geht es weiter? Am Mittwoch den 05.04.2017 findet die 7. und letzte Sitzung der Arbeitsgruppe für Leitlinien statt. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17:30 Uhr in Raum 232 im Rathaus in Barmen. Dort werden die aus der Bürgerwerkstatt gesammelten Anregungen und Verbesserungsvorschläge weiter diskutiert und eine endgültige Fassung für die Ratssitzung erarbeitet. Am 15. Mai 2017 sollen die Leitlinien zur Bürgerbeteiligung dann dem Rat zur Beratung übergeben werden. Der Rat soll die Leitlinien, nach Anhörung der Bezirksvertretungen, am 10. Juli 2017 verabschieden.

07.03.2017 - Einladung zur Bürgerwerkstatt Leitlinien für Bürgerbeteiligung

Die Arbeitsgruppe hat in der Sitzung am 22. Februar 2017 ihre Arbeit vorerst abgeschlossen und sich gemeinschaftlich auf einen Entwurf für Wuppertaler Leitlinien für Bürgerbeteiligung verständigt. Am Mittwoch, den 29. März 2017 von 19:00 - 21:00 Uhr, werden die Ergebnisse der Arbeitsgruppe im Rahmen einer Bürgerwerkstatt vorgestellt. Die Werkstatt findet - wie auch die Auftaktveranstaltung - in der Gesamtschule Barmen (Unterdörnen 1, 42283 Wuppertal) statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wuppertal sind zu der Bürgerwerkstatt herzlich eingeladen.
Kleingruppendiskussionen in der Bürgerwerkstatt
+
In der Bürgerwerkstatt wird die Entstehung des Leitlinienentwurfs vorgestellt. Anschließend werden die Ergebnisse zusammen mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert. Die Anregungen aus der Veranstaltung werden im Anschluss von der Arbeitsgruppe behandelt, um schließlich einen endültigen Entwurf der Bürgerbeteiligungs-Leitlinien zu verabschieden. Dieser wird dann dem Rat und seinen Gremien zur Beschlussfassung vorgelegt. Vorgesehen ist eine Entscheidung im Juli 2017.
Aus organisatorischen Gründen wird um eine formlose Anmeldung gebeten, per Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik oder telefonisch unter 0202 - 563 - 6730.

07.03.2017 - Sechste Sitzung der Arbeitsgruppe Leitlinien

Am 22. Februar 2017 hat die sechste Sitzung der Arbeitsgruppe Leitlinien in den Räumlichkeiten von ver.di stattgefunden. Besprochen wurden die verbliebenen Themen wie Evaluation und Ressourcen sowie ein Gesamtentwurf der Leitlinien für Bürgerbeteiligung. Alle erarbeiteten Ergebnissse der Arbeitsgruppe finden sie hier.

06.02.2017 - Einladung zur sechsten Sitzung der AG Leitlinien Bürgerbeteiligung

Die sechste Sitzung AG Leitlinien für Bürgerbeteiligung findet am 22. Februar 2017. Zu Gast ist die Gruppe diesmal in den Räumlichkeiten von ver.di in der Hoeftstraße 4, 42103 Wuppertal. Wie gewohnt beginnt die Sitzung um 17:30 Uhr und dauert voraussichtlich drei Stunden. Zuhörerinnen und Zuhörer sind natürlich herzlich willkommen.

03.02.2017 - Fünfte Arbeitsgruppensitzung in der Bergischen VHS

In der fünften Sitzung der Arbeitsgruppe zur Erarbeitung von Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Wuppertal am 12. Januar 2016 drehte sich die Diskussion vor allem um die Wege, wie Bürgerbeteiligungsverfahren aus Politik, Verwaltungen und Bürgerschaft heraus angeregt werden können und welche Werte und Qualitätskriterien dabei berücksichtigt werden müssen. Auf Einladung der Bergischen VHS fand die Sitzung in der Auer Schulstraße in Elberfeld statt.

13.12.2016 - Einladung zur fünften Arbeitsgruppensitzung am 12.01.2017

Bei der weiteren Arbeit an den Wuppertaler Leitlinien zur Bürgerbeteiligung sind Gäste wie immer willkommen. Diesmal trifft sich die AG Leitlinien am 12. Januar 2017 von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr in Raum B220 der Bergischen VHS, Auer Schulstraße 20, 42103 Wuppertal.

30.11.2016 - Vierte Arbeitsgruppensitzung im Gymnasium Bayreuther Straße

Bei der vierten Sitzung der Arbeitsgruppe Leitlinien am 24. November 2016 standen als neues Thema die Themen und Anlässe für Bürgerbeteiligung auf dem Plan. Intensiv wurde vor allem über die Frage diskutiert, wer Bürgerbeteiligungsverfahren anregen kann.
Die Arbeitsgruppe Leitlinien diskutiert miteinander einen Vorschlag
+
Zuvor waren bereits die ersten Leitlinien zum Begriffsverständnis und den verschiedenen Akteuren der Bürgerbeteiligung vervollständigt worden. Zu Gast war die Gruppe diesmal in der Aula des Gymnasiums Bayreuther Straße.
Teilnehmer der Arbeitsgruppe hören der Diskussion zu
+

10.11.2016 - Einladung zur vierten Arbeitsgruppensitzung am 24.11.2016

Es geht weiter mit der Entwicklung von Leitlinien für Bürgerbeteiligung! Die Gruppe aus engagierten Wuppertalerinnen und Wuppertal - "AG Leitlinien" - arbeitet daran, Bürgerbeteiligung in Wuppertal gemeinsam zu verbessern. Das vierte Treffen findet am Donnerstag, den 24.11.2016 von 17:30 - 20:30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Bayreuther Straße, Bayreuther Straße 35, 42115 Wuppertal, statt. Seien Sie unser Gast!

11.10.2016 - Dritte Arbeitsgruppensitzung in Utopiastadt

Die Arbeit an den Leitlinien für Bürgerbeteiligung hat nun richtig Fahrt aufgenommen. Am 29. September 2016 fand die dritte Arbeitsgruppensitzung in den Räumlichkeiten von Utopistadt statt. Themen waren ein gemeinsames Begriffsverständnis von Bürgerbeteiligung sowie die Rolle der verschiedenen Partner, die bei Bürgerbeteiligungsverfahren zusammenkommen (Bürgerinnen und Bürger, Politik und Verwaltung). In Vorbereitung auf die kommende Sitzung wurden zudem Ideen dazu gesammelt, bei welchen Themen und Anlässen die Leitlinien für Bürgerbeteiligung Anwendung finden sollen.

(10.11.2016: die Datei des Protokolls wurde durch eine überarbeitete Version ersetzt)

Arbeitsgemeinschaft Leitlinien Bürgerbeteiligung 3. Sitzung Gruppenbild
+

14.09.2016 - Zweite Sitzung der Arbeitsgruppe für Bürgerbeteiligung

Direkt im Anschluss an die Sommerpause setzte die Arbeitsgruppe Leitlinien für Bürgerbeteiligung ihre Arbeit fort. Die Sitzung fand am Abend des 25. August 2016 in der Färberei in Oberbarmen statt, erstmals konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger als Gäste an der Veranstaltung teilnehmen.
Arbeitsgruppe Leitlinien Bürgerbeteiligung Gruppenarbeit Sitzung 2
+

27.06.2016 - Kick-Off der neuen Arbeitsgruppe für Bürgerbeteiligung

Am Abend des 24.06.2016 startete die "AG Leitlinien" mit der Erarbeitung der Leitlinien für Bürgerbeteiligung.
Arbeitsgruppe Bürgerbeteiligung Gruppenbild
+

27.06.2016 - Ergebnisse der ersten Phase

Was ist gute Bürgerbeteiligung in Wuppertal? Was soll konkret in Leitlinien für Bürgerbeteiligung geregelt werden, um Bürgerbeteiligung zu verbessern? Das sind die Ergebnisse der ersten Diskussionsphase (20. Mai - 10. Juni 2016):

17.06.2016 - Erste Online-Beteiligung zu Leitlinien abgeschlossen

Mit dem Abschluss der Online-Beteiligung am vergangenen Freitag, den 10. Juni 2016, endete gleichzeitig die Agenda-Setting-Phase der Entwicklung von Wuppertaler Leitlinien für Bürgerbeteiligung. In dieser waren alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler eingeladen, ihre Ideen und Vorschläge zu der Frage einzubringen, wie sie sich gelungene Bürgerbeteiligung in unserer Stadt vorstellen.

Nachdem in der Bürgerwerkstatt am 20. Mai 2016 in der Gesamtschule Barmen bereits ca. 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer engagiert in Kleingruppen über Bürgerbeteiligung in Wuppertal diskutiert und Ideen für Wuppertaler Leitlinien sammelten, bestand im Anschluss für insgesamt drei Wochen die Möglichkeit, über das Portal http://leitlinien.wuppertal.de weitere Vorschläge abzugeben sowie andere Ideen zu kommentieren. Zu diesem Zweck wurden auch die insgesamt 85 Beiträge aus der Bürgerwerkstatt auf dem Portal eingestellt. Nach der dreiwöchigen Online-Beteiligung sind damit insgesamt 268 Beiträge zur Leitlinienentwicklung von interessierten Wuppertalerinnen und Wuppertalern eingegangen, die nun ausgewertet werden. Insgesamt besuchten über 2.000 Interessierte das Online-Portal. Damit konnte eine mehr als zufriedenstellende Beteiligungsquote erreicht werden.

Screenshot Beteiligungswebseite
+

Ein erster Blick auf die Beiträge verdeutlicht zudem, dass sich die Wuppertalerinnen und Wuppertaler mit gehaltvollen und konstruktiven Ideen in die Entwicklung der Leitlinien einbringen. Sämtliche Beiträge finden Sie auf dem Portal. An der Zusammenführung und Aufbereitung der Ergebnisse wird gerade gearbeitet, diese werden zeitnah veröffentlicht und der Arbeitsgruppe zur Leitlinienentwicklung, an der Teilnehmer/innen aus Bürgerschaft, Verwaltung und Politik beteiligt sind, übergeben. Die Gruppe nimmt ihre Arbeit noch vor der Sommerpause mit ihrer konstituierenden Sitzung am 24. Juni 2016 auf. Über den weiteren Prozess wird über diese Homepage weiter berichtet.

Daten zur Online-Beteiligung:

Tabelle Nutzungszahlen
+

20.05.2016 - Mit Bürgerwerkstatt startet Leitlinienentwicklung

Die Nachlese zur Bürgerwerkstatt finden Sie hier:

20.05.2016 - Online-Beteiligung: Diskutieren Sie mit!

Die erste Phase der Leitlinienentwicklung hat das Ziel, mit vielen Wuppertalerinnen und Wuppertalern ins Gespräch zu kommen. Und das geht heutzutage am besten über die Kombination verschiedener Kanäle. Aus diesem Grund setzen wir auf eine Mitmach-Möglichkeit bei der Bürgerwerkstatt am 20. Mai 2016 und eine Online-Beteiligung vom 20. Mai bis 10. Juni 2016.

Sowohl in der Bürgerwerkstatt als auch im Online-Portal geht es um die wichtige Frage, was in Leitlinen für Bürgerbeteiligung geregelt werden soll. Deshalb starten wir als Ausgangspunkt auch online mit folgender Frage:

Wie stellen Sie sich gelungene Bürgerbeteiligung in Wuppertal vor?

Alle Ideen und Beiträge, die wir hierzu in der Bürgerwerkstatt und im Online-Portal sammeln, bilden eine breite Grundlage für die gemeinsam zu erarbeitenden Wuppertaler Leitlinien. 

Bringen Sie auch Ihre Erfahrungen und Ideen für gelungene Bürgerbeteiligung in Wuppertal ein. Bis zum 10. Juni 2016 auf unserem Online-Portal. Auch die Ergebnisse der Bürgerwerkstatt werden noch am gleichen Tag auf dem Portal eingestellt.

screenshot

Das innovative Online-Portal lässt die Nutzer mitarbeiten!

Mit dem Online-Portal der Firma Insights (www.insights.us/de) können die Nutzer sowohl ihre Antworten und Ideen auf dem Portal einstellen, als auch andere Beiträge bewerten und kommentieren.
Besonders innovativ und spannend ist das Online-Portal, weil die Nutzer an der Auswertung der Beiträge beteiligt werden. Das Portal führt die Nutzer durch die einzelnen Auswertungs- und Analyseschritte.


02.05.2016 - Rat entscheidet über Besetzung der Arbeitsgruppe

Der Rat hat in seiner Sitzung am 02. Mai 2016 über die Besetzung der Arbeitsgruppe entschieden und damit den Vorschlag der Verwaltung angenommen (siehe Beschlussvorlage).

Besonders die Auswahl der 10 Vertreter/innen der Stadtgesellschaft wurde mit Spannung erwartet, denn eine so vielseitige Stadt wie Wuppertal kann nur schwer in einer 24-köpfigen Arbeitsgruppe abgebildet werden. Aus diesem Grund legten wir unserer Auswahl der in der Arbeitsgruppe vertretenen Gruppen folgende Kriterien zugrunde:

  • Wichtige Institution der Stadtgesellschaft
  • Erfahrungen mit Engagement und Bürgerbeteiligung
  • Vertretung gesellschaftlicher Gruppen mit eingeschränkten politischen Teilhabechancen

Die Arbeitsgruppe hat in der zweiten Arbeitsphase (ab Juni 2016) die Aufgabe, aus den in der Bürgerwerkstatt und auf dem Online-Portal abgegebenen Beiträgen Leitlinien zu formulieren.

26.04.2016 - Der Plan steht: Wuppertal entwickelt Leitlinien in einer Bürgerwerkstatt, online und in einer Arbeitsgruppe

Was ist gute Bürgerbeteiligung in Wuppertal? Wie kann Bürgerbeteiligung in Wuppertal weiterentwickelt und verbessert werden? Diese wichtigen Fragen möchten wir mit Ihnen in der ersten Phase der Leitlinienentwicklung diskutieren. Damit werden Themenschwerpunkte und Arbeitsaufträge für die Arbeitsgruppe definiert. Die Arbeitsgruppe hat im Anschluss daran die Aufgabe, Leitlinien für Bürgerbeteiligung zu formulieren und diese für die Praxis nutzbar zu machen.

Diskutieren Sie mit - vor Ort oder auf unserer Online-Plattform!

Vor-Ort-Beteiligung in der Bürgerwerkstatt am Freitag, den 20. Mai 2016 um 19:00 Uhr in der Gesamtschule Barmen (Unterdörnen 1, Wuppertal).

Aus organisatorischen Gründen wird um eine formlose Anmeldung gebeten, per Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik oder telefonisch unter 0202 - 563 - 6740.
 
Online-Beteiligung vom 20. Mai - 10. Juni 2016.
Der Link zum Online-Portal folgt in Kürze.
 

Die folgende Abbildung zeigt die verschiedenen Phasen der Leitlinienentwicklung:

Ablaufschema Leitlinien

07.03.2016 - Startschuss zur Leitlinienentwicklung durch den Rat

Der Rat hat die Verwaltung beauftragt, Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Wuppertal zu entwickeln.
Hände in der Luft
+

Jede Stadt muss ihre eigenen Leitlinien finden

Ein bewährter und in vielen Kommunen erprobter Weg ist die Eigenentwicklung der Leitlinien in einem mehrstufigen Prozess. Denn jede Stadt hat eine eigene, über Jahre gewachsene Beteiligungskultur mit spezifischen Erfahrungen, die für die Leitlinien für Bürgerbeteiligung besonders wichtig sind.
Metaplantafel
+

Öffentliche Diskussionen und Zusammenführung durch eine Arbeitsgruppe

Um einen umfangreichen Einbezug aller Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen und eine Zusammenführung der Diskussion gewährleisten zu können, soll die Bürgerbeteiligung durch eine Kombination aus öffentlichen Diskussionsveranstaltungen und einer Arbeitsgruppe erfolgen.
Dazu wird es eine öffentliche Diskussionsveranstaltung zum Thema "Gute Bürgerbeteiligung in Wuppertal" geben. Diese Diskussionsergebnisse bilden unter anderem den Themenplan für die Arbeitsgruppe. Dort sitzen Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerschaft, der Verwaltung und des Rates, die über einen Zeitraum von ca. 6 Monaten einen Entwurf "Leitlinien für Bürgerbeteiligung" erstellen. Dieser Entwurf wird der Öffentlichkeit in einem Zwischenstadium präsentiert. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Fertigstellung mitzuarbeiten. Der finale Entwurf der Leitlinien wird dem Rat nach Anhörung der Bezirksvertretungen zur Entscheidung vorgelegt.
Mit diesem Verfahren können besonders viele Perspektiven in den Erarbeitungsprozess einfließen. Die vielfältigen Perspektiven und Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger sind besonders wichtig, um Leitlinien für Bürgerbeteiligung festschreiben zu können.

Termine

Hier finden Sie die Sitzungstermine der Arbeitsgruppe Leitlinien.
 

Arbeitsgruppe

Hier finden Sie eine Übersicht über die Mitglieder Arbeitsgruppe Leitlinien.
 

INFO

Stifte
Was sind Leitlinien für Bürgerbeteiligung?
 

MEDIA