Inhalt anspringen

Stabsstelle Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement

Wissenswertes

Auf dieser Seite finden Sie viele Informationen rund um die Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Wuppertal sowie die Zusammensetzung und Arbeit des Beirats Bürgerbeteiligung. Nutzen Sie gerne auch unser 1x1, um mehr über das Thema zu erfahren.

Vorhabenliste

Mit der Vorhabenliste informiert die Verwaltung regelmäßig und fortlaufend über laufende und anstehende Projekte und Vorhaben für die Bürgerbeteiligungsverfahren bereits vorgesehen sind oder für die Bürgerbeteiligungsverfahren grundsätzlich möglich sind. Die  Vorhabenliste wird von der Verwaltung erarbeitet und den politischen Gremien der Stadt Wuppertal zur Entscheidung vorgelegt. Der Rat der Stadt hat den Entwurf der ersten Vorhabenliste mit wenigen Änderungen am 25. Februar 2019 beschlossen. Die Vorhabenliste ist auf der neuen Beteiligungsplattform www.talbeteiligung.de veröffentlicht. Dort besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit, innerhalb von sechs Wochen nach der Verabschiedung der Liste Beteiligungsverfahren für die Vorhaben anzuregen. Fehlt Ihnen ein Vorhaben auf der Liste, wenden Sie sich bitte an den Beirat Bürgerbeteiligung.

Eine erweiterte und aktualisierte Vorhabenliste wurde am 22. Juni 2020 vom Rat der Stadt Wuppertal verabschiedet. Wuppertalerinnen und Wuppertaler hatten danach sechs Wochen Zeit, eine Bürgerbeteiligung zu Vorhaben auf der Liste anzuregen. Die Anregungen wurden im Beirat Bürgerbeteiligung diskutiert. Im Falle einer Empfehlung des Beirats wird diese dem zuständigen politischen Gremium vorgelegt. Das Gremium kann der Rat der Stadt Wuppertal oder auch eine Bezirksvertretung sein. Das zuständige politische Gremium entscheidet über Ihre Anregung.

Bei Fragen zur Vorhabenliste wenden Sie sich bitte an Frau Clara Utsch (claraleonie.utschstadt.wuppertalde, Tel. 0202 563 5749).

Vorhabenliste

Hier geht es zur Vorhabenliste auf talbeteiligung.de!

Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Wuppertal

Entwicklung der Leitlinien

Um einen verbindlichen und verlässlichen Rahmen für Bürgerbeteiligung in Wuppertal zu schaffen, haben wir gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Politik und Verwaltung „Leitlinien für Bürgerbeteiligung“ entwickelt. Hier informieren wir rund um die Leitlinien und deren Entwicklung.

Beirat Bürgerbeteiligung

Mit der Verabschiedung der Leitlinien für Bürgerbeteiligung durch den Rat der Stadt Wuppertal wurde ein neues Gremium eingerichtet, das sich um Fragen rund um die politische Beteiligung der Wuppertalerinnen und Wuppertaler kümmern und als Ansprechpartner für das Thema Bürgerbeteiligung dienen soll.

Inklusive Beteiligung

Bürgerbeteiligung, die allen Menschen offen steht - unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter oder Einkommen. Dies ist ein Ziel, das in den Wuppertaler Leitlinien für Bürgerbeteiligung festgehalten wurde. Die Realität sieht jedoch oft anders aus, denn es sind meist „die üblichen Verdächtigen", die an den Verfahren teilnehmen: Studierte Menschen zwischen 30 und 50 Jahren, in Deutschland geboren und häufig sehr gut vernetzt. Wie kann inklusive Bürgerbeteiligung in Wuppertal Realität werden? Mit dieser Frage setzt sich die Stabsstelle intensiv auseinander, auch im Austausch mit anderen Aktiven der Bürgerbeteiligung.

"Inklusive Bürgerbeteiligung" war Thema bei einer Podiumsdiskussion am 8. Mai 2019 in der Volkshochschule in Elberfeld. Gäste aus Wissenschaft, Verwaltung und Stiftungswesen sprachen gemeinsam mit dem Publikum über Wege, wie sich Menschen, die typischerweise nicht an Bürgerbeteiligungsprojekten teilnehmen, für mehr Beteiligung begeistern lassen. Neben Formaten wie der Planungszelle, die sich einer Zufallsauswahl bedient, wurden unter anderem auch Wege der aufsuchenden Arbeit (z.B. über einen Beteiligungsbauwagen) diskutiert. Das Protokoll des Abends finden Sie hier.

1x1 der Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung - was ist das eigentlich genau? Warum ist Bürgerbeteiligung wichtig? Und wie sieht die Arbeit der Stabsstelle aus? Antworten zu diesen und weiteren Fragen finden Sie hier.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen