TREFFEN DES NETZWERKS

5. Treffen

"Ganzheitliches betriebliches Gesundheitsmanagement" am Mittwoch, 13. Juni 2018 von 14:00 bis 17.00 Uhr

Ganzheitliches Betriebliches Gesundheitsmanagement ist in vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen ein bedeutendes Thema, das hat die Abfrage beim letzten Treffen bei IKEA in Wuppertal deutlich gezeigt. Die Vermeidung von Stress und die Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter*innen ist oftmals eng verbunden mit familienbewusster und lebensphasenorientierter Personalpolitik.

Das nächste Treffen findet in der Solinger Hauptverwaltung der Bergischen Krankenkasse, Heresbachstr.29, 42719 Solingen statt. Simone Quarch und Elke Simon laden dazu ein, das Knowhow der Bergischen Krankenkasse zu nutzen und die Möglichkeiten und Notwendigkeiten der betrieblichen Gesundheitsvorsorge kennenzulernen.

• Jan Römer als Experte der Bergischen Krankenkasse wird einen praxisorientierten Vortrag zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) halten, dabei Ihre Fragen beantworten und ist auch für den anschließenden Austausch in den Kleingruppen präsent.

• Simone Spielker von Konstitution GbR informiert in der Kleingruppe über die psychische Gefährdungsbeurteilung und begleitet den Austausch.

• Ursula Nicola-Hesse von berufundfamilie zeigt die Auswirkungen von kritischen Lebensereignissen auf die Gesundheit und die Unterstützungsmöglichkeiten.

Profitieren Sie vom Wissen der Expert*innen und den Ideen der Netzwerkunternehmen und werden Sie aktiv. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christine Jentzsch, Tel: 0202-563 5022 oder geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Sie sind Geschäftsführer*in oder Personalverantwortliche*r in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen im Bergischen und haben Interesse am Vereinbarkeitsthema und an der Mitarbeit im Netzwerk? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

4. Treffen

drei Damen
+
(v.l.n.r.) Christine Jentzsch (Netzwerkkoordinatorin vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf), Ursula Nicola-Hesse (Moderatorin von der berufundfamilie Akademie GmbH) und Susanne Schweitzer (Storemanagerin der IKEA-Niederlassung Wuppertal)

Treffen bei IKEA Wuppertal zum Thema Führung war ein voller Erfolg

 

Beim 4.Treffen des Unternehmensnetzwerks "Bergisch-kompetent: Beruf & Familie/ Pflege" am 10.Januar 2018 konnten einige neue Interessent*innen im Netzwerk begrüßt werden. 20 Akteurinnen und Akteure aus bergischen Unternehmen haben sich zum Thema Führung ausgetauscht. Die IKEA-Storemanagerin Susanne Schweitzer hat als Gastgeberin die familienbewusste Führung und die individuellen familienfreundlichen Lösungen für Führungskräfte und Beschäftigte in Ihrer Wuppertaler Niederlassung vorgestellt und die Attraktivität ihres Unternehmens deutlich werden lassen. Dabei hat sie auch die besondere Herausforderung gerade im Einzelhandel mit diesem Thema hervorgehoben.

 

Die Moderatorin Frau Nicola-Hesse von der Berufundfamilie Akademie verdeutlichte mit ihrem Vortrag das Spannungsfeld, in dem Führungskräfte sich oftmals bewegen um den Anliegen ihrer Teammitglieder gerecht werden zu können. Sie stellte Möglichkeiten und hilfreiche Strategien vor, um den Erfolg der Führungskräfte im Unternehmen zu unterstützen und damit die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern.

 

Ines Krause, Personalleiterin bei der Curt Beuthel GmbH & Co.KG und Simone Quarch, Leiterin des Kundenzentrums Wuppertal der Bergischen Krankenkasse, haben ihre Führungsrichtlinien und die Unterstützung der Führungskräfte durch die Unternehmensleitung vorgestellt. Auch dabei offenbarten sich sehr gute Ansätze, um Führungskräfte kompetent für die Belange ihrer Teams zu machen und familienbewusste Führung im Unternehmen zu implementieren. Der rege Austausch in den drei Gruppen hat allen Teilnehmenden viele Ideen und Anregungen für ihre Unternehmen gebracht.Die durchweg sehr positiven Rückmeldungen bestätigen den Erfolg des Unternehmensnetzwerks und seiner Akteurinnen und Akteure.


3. Treffen

Gruppenfoto
+

Das Unternehmensnetzwerk "Bergisch-kompetent: Beruf & Familie/ Pflege" hat beim dritten Treffen am 31. Mai 2017 im Remscheider BZI das Thema der Unternehmenskommunikation vertieft: "Wie kommuniziere ich was ich mache- Familienbewusste Personalpolitik als Teil der Arbeitgebermarke".  Alexandra Szlagowski, als Beauftragte für Unternehmenskommunikation der Stadtverwaltung Wuppertal, und Ursula Nicola-Hesse, von der Berufundfamilie Akademie GmbH, konnten den aktiven Netzwerkunternehmen viele wertvolle Informationen mit auf den Weg geben, wie sie ihre Arbeitgebermarke und ihre Unternehmensattraktivität nach innen und außen darstellen. Das schafft den Vorteil, von potentiellen Bewerber/innen und Fachkräften und den eigenen Mitarbeiter/innen als Unternehmen mit familienbewusster Personalpolitik und Engagement wahrgenommen zu werden. Kleine und mittelständische Unternehmen können sich so im Wettbewerb mit den großen Unternehmen positiv darstellen und positionieren.

Sie haben Interesse an der Mitarbeit im Netzwerk? Informationen und Termine erhalten Sie durch Christine Jentzsch vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck.

2. Treffen

Gruppenfoto

Die OFFSET Company Druckereigesellschaft mbH war am 05.12.2016 Gastgeber des zweiten Netzwerktreffens. Zwölf Unternehmensvertreter/innen konnten im Praxisaustausch viele Anregungen und Ideen mitnehmen. Im Mittelpunkt standen die Angebote zur unternehmensnahen Unterstützung bei der Kinderbetreuung, die Unterstützung für pflegende Beschäftigte und die Kommunikation von Leistungen und Lösungen.  Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf bietet allen Netzwerkunternehmen auch zwischen den Treffen Informationen, Beratung und Anregungen.

1. Treffen

Gruppenbild
+
Auftaktveranstaltung bei der Curt Beuthel GmbH & Co. KG: (von links) Jutta Platz (Carl Klostermann & Söhne GmbH & Co.KG), Rüdiger Neumann (Curt Beuthel GmbH & Co.KG), Ute Brüne (Offset-Company Druckereigesellschaft mbH), Moderatorin Ursula Nicola-Hesse (berufundfamilie Akademie GmbH), Christine Jentzsch (Kompetenzzentrum Frau & Beruf), Sandra Bornemann (Bornemann Etiketten GmbH), Kerstin Schmidt (MECU Metallhalbzeug GmbH & Co.KG)

Am 06. September 2016 gründete sich das Bergische Netzwerk für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihre Personalpolitik im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/ Pflege ins Visier nehmen. Gastgeber war Schirmherr Rüdiger Neumann, Geschäftsführer der Curt Beuthel GmbH & Co.KG in Wuppertal-Ronsdorf. Fünf Unternehmen haben sich beim ersten Treffen angeregt über bisherige betriebliche Erfahrungen und Angebote ausgetauscht und die weitere Zusammenarbeit geplant. Interessierte und engagierte Unternehmen und solche die es werden wollen sind willkommen. Mittlerweile umfasst das Netzwerk 14 Unternehmen aus der Region.

Kontakt

Christine Jentzsch
0202 563 5022
Johannes-Rau-Platz 1
42275 Wuppertal