Inhalt anspringen

Digitalisierung

DigiTal(k) – Digitalisierung vs. Kommunikation

Die Innovationslabore des Amtes für Informationstechnik und Digitalisierung der Stadtverwaltung Wuppertal und der Bergischen Universität Wuppertal laden am 17. November 2020 von 16.30 bis 19.30 Uhr zu einem digitalen Workshop ein.

DigiTal(k): Lassen Sie uns gemeinsam die Verwaltung der Zukunft gestalten.

Zusammen mit Ihnen möchten wir Antworten auf die Frage erarbeiten, wie die Digitalisierung dazu beitragen kann die Kommunikation zwischen der Stadtverwaltung und den Bürgerinnen und Bürgern zu verbessern.

Die Veranstaltung findet am 17. November von 16.30 bis 19.30 Uhr auf Online-Plattformen durchgeführt.

Signets Freiraum Stadt

Wieso machen wir das?

Die Corona-Pandemie stellt die Kommunikation innerhalb der öffentlichen Verwaltung auf eine bislang noch nie dagewesene Bewährungsprobe. In den letzten Monaten hat sich nicht nur die Kommunikation innerhalb der Stadtverwaltung, sondern auch zwischen der Stadtverwaltung und Ihnen, unseren Bürgerinnen und Bürgern, stark verändert. Aktuell läuft der Kontakt größtenteils über E-Mails und Telefonate. 

Welche Ideen haben Sie, um die Kommunikation mit der Stadtverwaltung durch den Einsatz von Technik zu verbessern? Insbesondere die aktuellen technischen Entwicklungen können Lösungsansätze bieten. Analoge Lösungen sind natürlich ebenso willkommen.

Welche Probleme sehen Sie und welche Lösungen würden Sie sich wünschen?

Anmeldung zum DigiTal(k) am 17. November 2020

Um teilzunehmen, ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.

Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an.

Herr Christian Pecher
Mitarbeiter Innovationslabor Amt für Informationstechnik und Digitalisierung, Stadt Wuppertal
Herr Tobias Rabenau
Projektmitarbeiter FREIRAUM - Innovationslabor der Bergischen Universität Wuppertal
Herr Gürdal Kilic
Projektmitarbeiter FREIRAUM - Innovationslabor der Bergischen Universität Wuppertal

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Composer - stock.adobe.com
Seite teilen