Inhalt anspringen

Digitalisierung

Bürgerservices werden digital

Die Digitalisierung von Serviceprozessen für die Bürger*innen ist ein zentraler Bestandteil der Digitalisierungsstrategie der Stadt Wuppertal "digiTal 2023". Den Wuppertaler*innen soll es verstärkt ermöglicht werden auf die Leistungen der Verwaltung auch digital zugreifen zu können.

Förderprojekt "Digitalisierung von Antragsprozessen im Bürgerservice (Kinder, Jugend und Familie)"

Der erste Schritt für den Ausbau der Digitalisierung der Bürgerservices war der Launch des Online-Serviceportals Ende 2019, womit die notwendige Plattform geschaffen wurde, um entsprechende digitale Bürgerservices zu entwickeln und bereitzustellen.

Als strategische Schwerpunkte für Wuppertal wurden die Bereiche Kinder, Jugend und Familie, existenzsichernde Leistungen und das Themenfeld Planen, Bauen und Wohnen festgelegt. Mit Hilfe der Förderung als Leitkommune der digitalen Modellregion Bergisches Städte3eck wird nun im ersten Umsetzungsschritt das Themenfeld Kinder, Jugend und Familie bearbeitet. Geplant ist die Umsetzung von bis zu 15 Prozessbündeln.

Hierbei arbeitet das Amt für Informationstechnik und Digitalisierung der Stadt Wuppertal aktuell an der Entwicklung entsprechender neuer Services und der Portierung und Pilotierung von Lösungen anderer Bundesländer. Dies geschieht in engem Austausch mit dem zuständigen Fachministerium(MKFFI) und zahlreichen anderen Kommunen sowie dem Dachverband kommunaler IT-Dienstleister (KDN). Im Laufe der nächsten zwei Jahre sollen sukzessive entsprechende Lösungen eingeführt und anderen Kommunen bereitgestellt werden.

Die Prozesse werden hierbei ganzheitlich betrachtet und immer erst vollständig analysiert und optimiert, bevor eine Digitalisierung stattfindet. Die Ergebnisse werden dabei mit Partnerkommunen verschiedener Größenklassen rückgekoppelt, um die Möglichkeit der Übertragung auf andere Kommunen sicherzustellen.

Die Basis für die zu untersuchenden Prozesse ist eine durch die Stadt Wuppertal durchgeführte Prozessaufnahme in der Gesamtverwaltung. Darüber hinaus wurden durch Workshops mit den betroffenen Fachdienststellen die Prozesse identifiziert, die das höchste Potential aus Verwaltungssicht und den höchsten Nutzen aus Bürgersicht vereinen. Das Land NRW hat innerhalb des Förderprojektes bestimmte Antragsprozesse als prioritär kommuniziert wie die Leistungen Schüler-BAföG und Elterngeld.

Für die Prozessmodellierung wird BPMN 2.0 eingesetzt und die Prozesse werden auf der Picture Prozessplattform zur Verfügung gestellt. Die Softwaremodule werden unter Berücksichtigung der technischen Vorgaben des KDN und der AG Technik entwickelt, um eine schnelle Implementierung in andere Infrastrukturen zu ermöglichen.

Frau Nicole Sommer
Teamleiterin

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©drubig-photo - stock.adobe.com
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen