Inhalt anspringen

Umbau Döppersberg / Umbau Döppersberg

Frühe Großstadtarchitektur in Elberfeld

1955

Der Umbau des Bahnhofsumfeldes  bezieht das Ensemble der historischen Gebäude am Döppersberg in die neuen Planungen zur Gestaltung mit ein. Das Bahnhofsgebäude von 1849 und die Bundesbahndirektion von 1875 werden zusammen mit den modernen neuen Stadtplätzen ein attraktives neues Tor zur Stadt bilden.

 

1900

Die Landschaftsplanerin und Umwelthistorikerin

Dr. Antonia Dinnebier beschäftigt sich in ihrem Vortrag mit der Architektur des historischen Bahnhofsgebäudes.

 

Als einem der ersten Bahnhofsgebäude in Deutschland kommt dem Empfangsgebäude am Döppersberg eine große historische Bedeutung zu. Zur damaligen Zeit war es aber mehr als nur ein Zweckbau, sondern wirkte vielmehr wie ein „bürgerliches Schloss“ für Elberfeld. Das wirtschaftlich erstarkte Bürgertum der früh industrialisierten Stadt schlug dabei gestalterisch den Bogen zur Antike und baute betont klassizistisch.

1928
1928

Der Bahnhof stand aber nicht allein, sondern wurde von weiteren architektonisch bedeutenden öffentlichen Gebäuden umgeben. Sie dienten unterschiedlichen Nutzungen und bildeten das einst repräsentative Entrée der Stadt. Auf den Luftbildern von 1928 erkennen Sie die Gebäude rund um den Döppersberg in Elberfeld. Hier die Erläuterungen dazu:

 

1) Bahnhof Elberfeld (1849)

2) Eisenbahndirektion (1875)

3) Gewerbe- und Höhere Webeschule (1860-1876),später Elberfelder Gymnasium (1876-1893),dann Höhere Mädchenschule Ost bzw. "Dürer Schule" (bis in die 40er Jahre), heute Sitz des Wuppertal Instituts

4) Schwebebahnhof/Köbo-Haus (erster Bau 1900, Neubau 1926)

5) Stadttheater auf dem Brausenwerth (1888, im Zweiten Weltkrieg zerstört)

6) Schwimmanstalt (1887, im Zweiten Weltkrieg zerstört)

7) Hotel Kaiserhof (Gebäude von 1912, 1948 nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut, 1960 gesprengt, 1961 am heutigen Platz – ca. 100 m weiter östlich – neu eröffnet)

8) Villa für den Direktor der Eisenbahndirektion Elberfeld(ca. 1864, zerstört 1943)

Dieser Vortrag findet in der Reihe "Moderne trifft Geschichte - der Döppersberg gestern-heute-morgen" der Traditionsveranstaltung "Politische Runde" der Bergischen VHS statt.

 

Dienstag 04.06.2013, 19.30 Uhr, Bergische VHS, Auer Schulstraße 20, Otto-Roche-Forum, Eintritt: 6 €

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen