Inhalt anspringen

Umbau Döppersberg / Umbau Döppersberg

Neuer Blick auf den Bahnhof

Baustellen mit großen Maschinen ziehen überall Zuschauer an. Auch am Döppersberg hat das Baustellen- Kino viele Fans.

 

Der Vorbau vor dem Bahnhof ist fast schon Geschichte. Ein großer Teil des Flachdachanbaus ist abgerissen und legt den Blick auf die historische Fassade frei. Zumindestens auf das was der Umbau in den 60er Jahren noch übrig gelassen hat.

Die Träger des großen Flachdachs sind in der historischen Fassade verankert worden, wodurch historische Bauteile zerstört wurden. Weite Bereiche der Fassade sind in den 60er Jahren zugunsten einer offenen Bahnhofshalle bis zu Gleis 1 abgebrochen worden. Die Fassade unterhalb des Risalits muss wieder neu aufgebaut werden.

An der östlichen Seite des Bahnhofs ist Ende des 19. Jahrhunderts ein erster Erweiterungsanbau erstellt worden. Da dieser Anbau nicht zum ursprünglichen Entwurf des Gebäudes gehört, wird er zusammen mit dem Flachdachanbau abgerissen. Die historischen Fassadenteile, wie die Rundbögen, sind gesichert worden und werden nummeriert eingelagert. Sie werden für eine weitere Verwendung als schmückendes Beiwerk in Gebäuden im Umkreis des Döppersberg angeboten.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen