Inhalt anspringen

Umbau Döppersberg / Umbau Döppersberg

Straßengeschichte: Die Bundesallee

Stadtansicht 1955

Dr. Uwe Eckardt, ehemaliger Leiter des Wuppertaler Stadtarchivs, beschäftigt sich in der Vortragsreihe "Moderne trifft Geschichte. Elberfeld und der Döppersberg gestern-heute-morgen" in der Politischen Runde der Bergischen VHS mit der Geschichte der Bundesallee.

 

Der Wiederaufbau Elberfelds nach 1945 hat auch die Umgebung des Hauptbahnhofs grundlegend verändert. Bis dahin beherrschten Reichsbahndirektion und Hotel „Kaiserhof“ den Bahnhofsvorplatz. Der Zugang erfolgte u. a. von der Alten Freiheit über die Döppersberger Brücke, vorbei am Brausenwerther Platz mit Stadttheater und Kaiser-Wilhelm-Denkmal sowie über den Wall und die Neue Fuhrstraße. Der Vortrag wirft den Blick auf die frühere „Straßengeschichte“ und damit auch auf die Frage, wie Verkehr jenseits der Schiene im 19. Jahrhundert organisiert war, welche infrastrukturellen Funktionen „Straßen“ boten. Es wird versucht, die durch den Bau der Bundesallee bedingten Veränderungen auch rund um den Döppersberg deutlich zu machen.

 

Montag 02.12.2013, 19.30 Uhr, Eintritt 6 € 

Bergische VHS, Auer-Schulstraße 20, Otto-Roche-Forum 

Luftbild von 1928

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen