Morianstraße
+

Veränderte Verkehrsführung

Soweit die Witterung es zulässt, werden die Asphaltdeckenarbeiten zwischen Bembergbrücke und Kreuzung Brausenwerth zum einen auf der südlichen B7 und zum anderen auf der Westseite der Kreuzung Brausenwerth abgeschlossen sein. Dieser Abschluss ermöglicht dann den Einstieg in die vierte Bauphase in diesem Bereich, dem Vollausbau der nördlichen Fahrbahn sowie des dortigen Gehweges.
Damit diese Arbeiten ausgeführt werden können, müssen folgende Verkehrführungen verändert werden.
  1. Der Verkehr von Morianstraße aus kommend in Richtung Barmen begibt sich auf der Morianstraße ganz nach rechts um dann zweispurig auf der südlichen B7 (Endzustand) nach Barmen zu fahren. Eine Wendemöglichkeit im Kreuzungsbereich gibt es nicht. Der U-Turn kann erst wieder vor dem CinemaxX an der entsprechenden LSA erfolgen.
  2. Der Verkehr von Barmen aus kommend in Richtung Morianstraße führt zunächst am mittleren Grünstreifen in der B7 entlang um dann quasi in die Morianstraße links von der Mittelinsel einzubiegen (ehemals Gegenverkehr). Nach der dortigen Wupperbrücke wird der Verkehr vor der LSA Hofaue wieder auf die ursprüngliche Fahrbahn zurück geschwenkt.
  3. Für die Fußgänger steht zur Querung Morianstraße die LSA Hofaue zur Verfügung . Direkt an der Kreuzung Brausenwerth in keine Querung möglich. Die B7 kann im Kreuzungsbereich an der "neuen" LSA gequert werden, um dann weiter Richtung CinemaxX zu gehen. Baulich bedingt wird an der Nordseite der B7 nicht immer eine durchgehende Fußgängerführung in diese Richtung möglich sein.