Inhalt anspringen

Umbau Döppersberg / Service

Erläuterung Durchfahrt Robert-Daum-Platz

Diese Simulation ist zweigeteilt und zeigt in den ersten Sekunden den kompletten Ausschnitt von Robert-Daum-Platz und Bundesallee/Alsenstraße oben bis zur Steinbecker Meile - Hoeftstraße und Südbrücke im unteren Bildteil.
Hier wurde im Jahr 2012 in einem sehr aufwändigen Verfahren eine Untersuchung vieler Verkehrsführungsvarianten untersucht und man kam zu dem Schluss, dass erhebliche Umbauten nicht nur am Robert-Daum-Platz (z.B. 2-spuriges Linksabbiegen und 2-spuriges Rechtsabbiegen aus Richtung Osten, Neubau einer Busschleuse östlich der Einmündung Aue...), sondern auch in der Tannenbergstraße (z.B. 2-spurige Führung des südlichen Verkehrs durch den rückzubauenden Kreisverkehr, neue Spurführung in der Hoeftstraße, Ampelanlagen für die Fußgängersicherung, "Freier Rechtsabbieger" Alsenstraße auf die B7) zwingend notwendig werden.
Zum Vergleich wechselt dann das Bild in den ähnlichen Ausschnitt wie für das Szenario "Sperrung" und zeigt den Verkehrsablauf nach vielen Tagen der Optimierungsarbeit an den Signalprogrammen.
Auch diesem Plan liegt der Umbau an der Alsenstraße für eine ungeregelte Rechtsausbiegeführung zu Grunde.
Die Spurführung am Robert-Daum-Platz entspricht dem in 2008 geplanten Zustand mit veränderter Fahrspuraufteilung wie zuvor dargestellt.
Die Anzahl der Fahrzeuge, die verschiedene Farben auf Grund der Zufahrt in das Simulationsnetz haben, wurde aus der Prognose entnommen, die für eine nachmittäglich Spitzenstunde ermittelt wurde.
Die Linienbusse sind als Gelenkbusse dargestellt und die unterschiedlichen Farben sind entsprechenden Linien zugeordnet.
Der Zeitraffermitschnitt dauert auch hier etwa 4 Minuten und zeigt die Fahrbewegungen in 5-facher Geschwindigkeit, damit weder Langeweile aufkommt noch die Übersicht verloren geht.
Eine Verbesserung für den Verkehr der B7 lässt sich nicht realisieren, da die Briller Straße in Richtung Robert-Daum-Platz mindestens in der heutigen Qualität erhalten bleiben muss, damit Rettungsfahrzeuge von der August-Bebel-Straße die südlich der B7 gelegenen Einsatzorte möglichst schnell erreichen können. Somit besteht in diesem Szenario kein Optimierungspotential.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen