Inhalt anspringen

Engels2020

Das Team für das Festjahr

Das Engels-Jahr 2020 soll ein gesamtstädtisches Projekt werden. Das heißt, dass das Veranstaltungsjahr zusammen mit interessierten Wuppertalerinnen und Wuppertalern, Institutionen, Initiativen und Vereinigungen geplant und durchgeführt wird. Die Koordination übernimmt das Projektteam bestehend aus zwei Kuratoren und einer Projektgeschäftsführerin der Stadt Wuppertal.


Alles, was die Menschen in Bewegung setzt, muß durch ihren Kopf hindurch, aber welche Gestalt es in diesem Kopf annimmt, hängt sehr von den Umständen ab.

Friedrich Engels: "Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie"


Die gemeinsame Vorbereitung des Engels-Jahres

Im Sommer 2017 haben sich Vertreter der Stadt Wuppertal, des Wuppertal-Institutes und mehrerer Bereiche der Bergischen Universität in einer Initiativgruppe zur Vorbereitung von „Engels 2020“ zusammengetan. Die Stadt Wuppertal wird mit dem Historischen Zentrum neue Zugänge zur eigenen Industriegeschichte und zu Friedrich Engels als Weltbürger aus dem Wuppertal schaffen. Am Wuppertal Institut wird an Projekten und Publikationen gearbeitet, welche die Brücke zwischen den großen Umwälzungen des 19. und den Transformationsprozessen des 21. Jahrhunderts schlagen. Der internationale Kongress „Friedrich Engels - Die Aktualität eines Klassikers“ wird an der Bergischen Universität Anfang 2020 das breite Spektrum seiner innovativen Ansätze aus der Sicht der neueren Forschung thematisieren. Historiker der Hochschule bearbeiten einen neu entdeckten Teil von Engels‘ Briefwechsel, und im Herbst 2020 schließlich wird es einen Workshop „Engels, das Unternehmertum und die wirtschaftliche Entwicklung“ von der Schumpeter School an der Bergischen Universität geben.

Darüber hinaus haben sich bereits viele weitere Bürgerinnen und Bürger, Initiativen und Institutionen mit interessanten Anregungen und Veranstaltungsideen eingebracht. Anfang Februar 2018 trafen sich Initiativen aus der ganzen Breite bürgerschaftlicher und kultureller Aktivität zu einer Auftaktveranstaltung zur Vorbereitung des Engels-Jahres, um eine Vielzahl von Projekten und Ideen anzuregen: Kunst, Tanz, Theater, Literatur, Tourismus, Unterhaltung und vieles andere mehr sollen Bestandteil des Engels-Jahres werden. Zur Realisierung der großen Feier und Wiederentdeckungs-Aktion rund um Friedrich Engels sind jetzt alle Bürgerinnen und Bürger, Institutionen, Unternehmen, Vereinigungen und Initiativen eingeladen, sich unter dem gemeinsamen Motto und Signet „Engels2020“ bis zum 28. November 2020 mit Aufführungen, Kongressen, Aktionen und Projekten an diesem Festjahr zu beteiligen.

Frau Julia Kohake
Sachbearbeiter/in
Herr Rainer Lucas
Kurator/in
Herr Hans-Dieter Westhoff
Kurator/in

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen