Inhalt anspringen

Engels2020

Rückblick

11. Dezember 2019 / Zur Aktualität von Friedrich Engels: Vortrag an der Universität

"Sozialistische Auswege aus der systemischen Krise des Kapitalismus? Zur Aktualität von Friedrich Engels" heißt ein Vortrag mit Prof. Dr. Smail Rapic an der Bergischen Universität. Los geht die Veranstaltung am Mittwoch, 11. Dezember 2019, um 16 Uhr im Hörsaal 10.


9. bis 13. Dezember 2019: Theologie, Engels, Gerechtigkeit an der Kirchlichen Hochschule

Vom 9. bis 13. Dezember findet an der Kirchlichen Hochschule eine Studienwoche zum Thema "Theologie, Engels, Gerechtigkeit - Die Große Transformation" statt. Im Kontext des großen Jubiläums der Stadt Wuppertal zu 200 Jahre Friedrich Engels werden sich die Studierenden der Hochschule hier mit den dringenden Fragen der gesellschaftlicher Veränderungen zwischen ökologischer Krise, Digitalisierung, Migrationsströmen und Konsumverhalten auseinandersetzen. Es wartet ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen, Exkursionen und Arbeitsgruppen. Am Montag  und Dienstag, 9. und 10. Dezember, ist die Studienwoche offen für alle Interessierten und die Hochschule freut sich über viele Besucher.


14. November 2019 / Start der ersten Engels2020-Veranstaltungen

Am Donnerstag, den 28. November 2019, genau am 199. Geburtstag von Friedrich Engels, starten mit zwei Ausstellungen in den Räumlichkeiten der Zentralbibliothek Wuppertal die ersten beiden Engels2020-Veranstaltungen. Wir freuen uns sehr! Unter dem folgenden Link finden Sie diese beiden und weitere Veranstaltungen mit ausführlicheren Informationen:


10. Oktober 2019 / Pressekonferenz

Die Stadt Wuppertal feiert Friedrich Engels: Am 28. November 2020 jährt sich der Geburtstag des gebürtigen Wuppertalers zum 200. Mal. In seinem Jubiläums-Geburtsjahr laden über 100 Veranstaltungen dazu ein, sich mit der Person Engels, seiner Zeit und der Wirkung seines umfangreichen Werkes auf die heutige Zeit auseinander zu setzen. Das Programmheft wurde nun im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.


04. Oktober 2019 / Tag der Deutschen Einheit in Kiel

Die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit fanden in diesem Jahr an der Küste statt. Wuppertal war vom 2. bis 3. Oktober beim großen Bürgerfest in Kiel vertreten. Wuppertal Marketing warb dort für die Stadt mit der Schwebebahn – unter anderem mit dem großen Kaiserwagen-Modell der Staatskanzlei NRW - und mit Engels2020.


14. Mai 2019 / Engels2020 auf dem GTM in Wiesbaden

Gemeinsam mit dem Bergischen Land Tourismus Marketing e.V. hat sich das Projektbüro Engels2020 auf dem diesjährigen Germany Travel Mart (GTM) in Wiesbaden präsentiert.  Damit konnte das Projektbüro die Möglichkeit nutzen, Reiseeinkäufer aus der ganzen Welt über das Engelsjahr 2020 mit den zahlreichen geplanten Veranstaltungen zu informieren.


28. Februar 2019 / Armin Laschet wird Schirmherr von Engels2020

Armin Laschet übernimmt die Schirmherrschaft für das Engelsjahr 2020 in Wuppertal. Das bestätigte der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalens in einem Schreiben an Oberbürgermeister Andreas Mucke. Die Stadt Wuppertal freut sich sehr, dass Herr Laschet durch die Übernahme der Schirmherrschaft das Veranstaltungsjahr und damit die Auseinandersetzung mit Friedrich Engels Leben und Werk unterstützt.


20. Dezember 2018 / Förderanträge stellen

Die Stadt Wuppertal hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst vielen Vereinen, Initiativen und Einzelakteuren, die sich am Engelsjahr mit Projekten und Veranstaltungen beteiligen wollen, eine anteilige Projektförderung zukommen zu lassen. Dafür werden Fördermittel durch das Land NRW in Höhe von 300.000 Euro erwartet. Finanzielle Unterstützung gibt es darüber hinaus von der Wuppertaler Stadtsparkasse.  

Anträge auf Projektförderung können bis zum 31.01.2019 bei der Stadt gestellt werden.


8. November 2018 / Vorläufiges Veranstaltungsprogramm

Im Kulturausschuss am 07.11.2018 wurde neben der Beschlussvorlage zur aktuellen Planung des Engelsjahres 2020 auch ein vorläufiges Veranstaltungsprogramm vorgestellt. Über die Beschlussvorlage wird der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 19.11.2018 entscheiden:


April/Mai/Juni 2018: Workshops zur Vorbereitung des Engels-Jahres

Die Planungen für das große Veranstaltungsjahr Engels2020 nehmen weiter Form an. Im April, Mai und Juni fanden fünf thematische Workshops statt, bei denen Programmideen für das Engels-Jahr konkretisiert und weiterentwickelt wurden. Neben der Ausarbeitung von konkreten Ideen gab es bei den Workshops für potenzielle Veranstalter auch die Gelegenheit, sich untereinander zu vernetzen. Auf dieser Grundlage konnten jetzt bereits mögliche Perspektiven für Engels2020 zusammengeführt werden. Mit folgenden Themenschwerpunkten befassten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Mit diesen thematischen Schwerpunkten möchten wir ein gesamtstädtisches Jubiläumsjahr auf die Beine stellen. Die Ergebnisse der Workshops finden Sie unter folgenden Link:

Ergebnisse der Engels2020-Workshops


6. Februar 2018 - Auftaktveranstaltung im Historischen Zentrum Wuppertal

Am 06. Februar fand die Auftaktveranstaltung für die Planungen zum Engels-Jahr 2020 in der Remise des Historischen Zentrums statt. 150 Personen waren gekommen, um sich einerseits über den aktuellen Stand der Planungen zu informieren und andererseits eigene Ideen und Anregungen zum Engels-Jahr einzubringen.

Kulturdezernent Matthias Nocke moderierte den Abend und wies zu Beginn auf das Ziel des Engels-Jahres hin: Friedrich Engels, sowohl die Person als auch das Werk, wiederentdecken und mit Wuppertal zu verbinden. Auch Prof. Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Universität Wuppertal, und Prof. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts, unterstrichen in ihren Vorträgen die Bedeutung des Engels-Jahres für Wuppertal.

Nachdem der aktuelle Projektstand von Kurator Hans-Dieter Westhoff und die Überlegungen zur Programmentwicklung von Kurator Rainer Lucas vorgestellt wurden, begann die Arbeit an den Stellwänden. An vier verschiedenen Stellwänden, aufgeteilt in die Bereiche Wissenschaft, Bildung, Kunst und Kultur sowie Stadtgesellschaft/Politik, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung eigene Anregungen und Ideen für das Engels-Jahr 2020 notieren. Eine Übersicht der Vorschläge finden Sie unter folgenden Link:

Übersicht der Anregungen von der Auftaktveranstaltung

PDF-Datei216,22 kB

19. Dezember 2017 / Ratsbeschluss

Zur angemessenen Würdigung des 200. Geburtstages von Friedrich Engels im Jahr 2020 hat der Rat der Stadt Wuppertal in seiner Sitzung am 18.12.2017 die Konzeptionierung eines Veranstaltungsjahres beschlossen. Hier finden Sie den Ratsbeschluss:

AnsprechpartnerInnen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen