Inhalt anspringen

Engels2020

Stadtführung "Die industrielle Entwicklung an der Wupper zur Zeit Friedrich Engels'"

Was und wer ihn hier umgaben, wie die Stadt ihn prägte und wie er sich hier einbrachte, dazu bietet das Historische Zentrum folgende Stadtführung an: "Die industrielle Entwicklung an der Wupper zur Zeit Friedrich Engels'".

Als Friedrich Engels 1820 geboren wurde, ging im Wuppertal eine 40-jährige Manufakturperiode zu Ende. Mit der ersten Dampfmaschine begann ein neuer Abschnitt der Frühindustrialisierung. Neben der Textilindustrie entstanden Maschinen- und chemische Fabriken. An der Wupper in Unterbarmen, wo Engels aufwuchs, finden sich noch Färbereien, Farbenfabriken und eine Maschinenfabrik aus dieser Zeit. Hier wurde das Wasserrad für die Engels´sche Fabrik in Engelskirchen gebaut, hier absolvierte Engels' jüngerer Bruder Emil seine Ausbildung. Reiner Rhefus erläutert interessante Industrieensembles in Unterbarmen und zieht Verbindungen zu Friedrich Engels und seiner Familie.

  • Treffpunkt: Schwebebahnstation Adlerbrücke
  • Termin: Mittwoch, 20. Mai 2020, Beginn: 15.00 Uhr
  • Anmeldung: nicht erforderlich
  • Kosten: 8 Euro, Ermäßigung in Höhe von 3 Euro in Kombination mit der Engels-Sonderausstellung (Coupon)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • W. Riefenstahl

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen