Inhalt anspringen

Eigenbetrieb Straßenreinigung Wuppertal

04.09.2018 | Sauberkeitskampagne: Flashmob gegen Littering

Im Rahmen der Sauberkeitskampagne "Wuppersaubertal" haben am 11. und 31. August 2018 zwei Flashmobs in der Barmer und der Elberfelder Innenstadt stattgefunden.

11.08.2018 | Flashmob bei Barmen Karibisch

Am 11. August 2018 sind Basketballspieler der Südwest Baskets Wuppertal gegen 17 Uhr vor dem Rathaus Barmen zu einem kurzzeitig und scheinbar spontan stattfindenden Menschenauflauf (Flashmob) zusammengekommen, der sich kreativ mit dem Thema „Littering“ auseinandergesetzt hat.

Die Basketballspieler haben zusammengeknülltes Zeitungspapier auf dem Werth verteilt und die Passanten am Weiterlaufen gehindert. Anschließend haben sie das zuvor auf dem Boden verteiltes Zeitungspapier mit Basketballwürfen in Abfalltonnen befördert, um die Zuschauer auf spielerische Weise aufzufordern, ihren Abfall in die Tonnen zu werfen. 

31.08.2018 | Flashmob auf dem Street Food & Music Festival

im Rahmen der Sauberkeitskampagne führten die Basketballspielerinnen der Südwest Baskets Wuppertal am 31. August um Punkt 19 Uhr einen weiteren Flashmob auf dem Laurentiusplatz auf.

Zu Hip-Hop-Musik haben sie auf dem Straßenpflaster verteiltes zusammengeknülltes Zeitungspapier mit Basketballwürfen in die Tonnen befördert und mit Pfiffen aus Trillerpfeifen die Aufmerksamkeit der Besucher des Street Food & Music Festivals auf sich gezogen. Nach etwa zwei Minuten war der Flashmob vorbei und die Basketballspielerinnen zogen die Tonnen wieder vom Platz.

Beklebte Tonnen

Zentrales Element waren bei beiden Flashmobs die blau beklebten Tonnen (Aufkleber "Treffer" und "Sauber getroffen"). Die Tonnen sind mit einem Basketballkorbaufsatz versehen, sodass die Zuschauer animiert werden, ihren Müll in die Tonne zu werfen. 

Sauberkeitskampagne "Wuppersaubertal"

„Littering“ - das achtlose Wegwerfen von Abfall vor allem im öffentlichen Raum -  ist eine Folge des veränderten Konsumverhaltens. Gerade junge Leute essen und trinken sehr gerne unterwegs und draußen. Verpackungen wie Pizzaschachteln oder Kaffeebecher bleiben übrig und schaffen oft nicht den Weg zum nächsten Abfallbehälter. Der Flashmob soll Jugendliche ohne erhobenen Zeigefinger darauf aufmerksam machen, den Abfall nicht achtlos an Ort und Stelle liegen zu lassen“, erklärt Martin Bickenbach, Betriebsleiter des ESW und Geschäftsführer der AWG. 

Ein Flashmob ist ein kurzzeitig und scheinbar spontan stattfindender Menschenauflauf und ein Baustein der Sauberkeitskampagne „Wuppersaubertal“ von ESW und AWG. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.wuppersaubertal.de

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen