Kostenloser Herbstlaubabholservice

Für die Laubabholung müssen die zusammengefegten Blätter in Plastiksäcken gesammelt werden. Es darf allerdings kein Strauch- und Astwerk mit dazu gegeben werden. Hierfür gibt es zurzeit wieder Termine für Strauch- und Astwerksammlungen an verschiedenen Standorten, die dem Abfallkalender entnommen werden können. Wenn einige Säcke zusammengekommen sind, kann man vom 16. Oktober bis einschließlich 01. Dezember 2017 zwischen 8.30 Uhr und 15.30 Uhr unter Tel. 4042-409 einen Abholtermin vereinbaren. Die Abholung der Säcke erfolgt dann vom 23. Oktober bis einschließlich 08. Dezember 2017. Wer Wartezeiten vermeiden will, sollte rechtzeitig einen Termin vereinbaren!

Kostenlose Herbstlaubabgabe an den 5 AWG-Recyclinghöfen

Auf den 5 AWG-Recyclinghöfen wird in der Zeit vom 16. Oktober bis zum 8. Dezember 2017 Gartenlaub montags bis freitags von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr und samstags von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr kostenlos angenommen. Der jeweilige Ruhetag der einzelnen Recyclinghöfe muss dabei beachtet werden:

Uellendahl, Bornberg 22 - Montag geschlossen

Barmen, Münzstr. 58 - Dienstag geschlossen

Sonnborn-Varresbeck, Giebel 30 - Mittwoch geschlossen

Langerfeld, Badische Str. 70-72 - Donnerstag geschlossen

Küllenhahn, Korzerter Str. 75 - Freitag geschlossen

Darüber hinaus weist die AWG ausdrücklich darauf hin, dass die neuen Annahmekriterien der Recyclinghöfe auch bei der Anlieferung von Laub eingehalten werden müssen. Das heißt, anliefern dürfen nur folgende Fahrzeuge: PKW, Kombifahrzeuge mit privater Nutzung, Geländewagen und Van, Kleinbusse und Anhänger (bis 1500 kg zulässiges Gesamtgewicht des Anhängers).

Gewerblichen Anlieferern ist die Anlieferung untersagt.

Herbstlaubeinfüllung in die Presscontainer am Klingelholl 80

Zusätzlich steht ab dem 16. Oktober bis einschließlich 08. Dezember 2017 an der Hofeinfahrt des Betriebshofes von AWG/ESW am Klingelholl 80 ein Presscontainer in den das Laub eingefüllt werden kann.

Was passiert mit dem Laub?

Das zusammengetragene Laub wird entweder Baumschulen als Mulchmaterial zur Verfügung gestellt oder zur Kompostierungsanlage nach Velbert transportiert, wo es zu wertvollem Kompost verarbeitet wird.