Inhalt anspringen

EUROPA Förderung

Wuppertal goes Europe

Eine wichtige und notwendige Dimension der modernen Personalentwicklung

Die Stadtverwaltung Wuppertal gehört zu den ersten wenigen Städten in Deutschland, die Ihren Auszubildenden und Ausbilder*innen ein EU-Praktikum anbietet. Darauf sind wir stolz!

Erasmus+ Berufsbildungsprojekt "Wuppertal goes Europe"

Insbesondere das nachwachsende Personal soll in die Lage versetzen werden, den internationalen Herausforderungen in den verschiedenen Aufgabenbereichen unserer Kommune gerecht zu werden.

Im Zeitraum von 2016 bis 2020 können mehr als 100 Beschäftigte (74 Auszubildende / 50 Ausbilder*innen, Ausbildungsbeauftragte sowie Kolleg*innen, mit Verantwortung in den Bereichen Ausbildungsplanung und Personalentwicklung) einen Auslandsaufenthalt absolvieren. Aktuell waren 44 EU-Praktikanten in Braga, Florenz, Krakau, Malta, Pleven, Salamanca, Malaga, Naturns, Rijeka, Stockholm, Thessaloniki, Turku, Vaduz, Vejle, Vilnius und last but not least: Wien. Da wir ein qualitativ hochwertiges Praktikum anstreben, dass sowohl den individuellen wie auch kommunalen Zielen gerecht wird, akquirieren wir bei Bedarf pro EU-Praktikant*in eine neue aufnehmende Einrichtung.

Aus den Abschlussgesprächen und Fragebögen wissen wir, dass sich dieses "europäische Engagement" auf verschiedenen Ebenen (u.a. dem europäischen Netzwerkaufbau, internen Wissenstransfer sowie vor allem auf die persönliche Motivationssteigerung) sehr positiv auswirkt und den Arbeitsalltag in der Stadtverwaltung bereichert.

Transparenz schaffen: Berichte der EU Praktikant*innen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen