Inhalt anspringen

Europa

Städtepartnerschaften, Städtekontakte und Projekte

Die internationale Arbeit in Wuppertal ist von großer Bedeutung und bezieht nicht nur den europäischen Kontinent mit ein. Die Zusammenarbeit auf europäischer und internationaler Ebene ist heute ohne die aktive Mitwirkung der Kommunen nicht mehr vorstellbar. Gemeinsam mit den Partnern in der Stadt, der Region und darüber hinaus stellt sich Wuppertal dieser Herausforderung und leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Als weltoffene Stadt pflegt Wuppertal Städtepartnerschaften und viele weitere internationale Beziehungen. Insgesamt acht Partnerstädte in der ganzen Welt hat Wuppertal. Ziel ist es, den wirtschaftlichen, kulturellen, pädagogischen, sportlichen und fachlichen Austausch zwischen den Partnerstädten zu fördern. Die älteste Partnerschaft besteht zu South Tyneside in England. Bereits seit 1951 werden hier Kontakte und Freundschaften gepflegt. Wuppertal gehörte damals zu den ersten deutschen Städten, die eine Städtepartnerschaft eingingen. Neben der Zusammenarbeit in Form von offiziellen Städtepartnerschaften, EU-Projekten und Netzwerken gibt es weitere Formen der internationalen Zusammenarbeit. Dazu zählen auch Kooperationsabkommen mit anderen Städten.


Der Grüne Weg

Neben den Freundeskreisen der einzelnen Partnerstädte gibt es einen Verein, der sich allen Wuppertaler Partnerstädten verbunden fühlt: Der Grüne Weg e.V. Die Mitglieder und Freunde besuchen die Städte per Fahrrad über grüne Wege, das sind vorwiegend landschaftlich reizvolle Fahrradtouren und nur in vereinzelten Ausnahmen von Kraftfahrzeugen wenig befahrene Strecken.

Frau Heidi Frenz-Niehues
Teamleiter/in
Frau Luise Mertin
Sachbearbeiter/in

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen