Inhalt anspringen

Geboren in Wuppertal

„Wir feiern Erntedank“

Das Erntedankfest gehört zu den ältesten Festen, das die Menschen auf der Welt feiern. Es wird in den Kulturen auf ganz unterschiedliche Art und Weise gefeiert.

Wir feiern Erntedank

Im Spätsommer, wenn die Tage bereits kürzer werden, beginnt bei uns die Erntezeit. Dann werden auf den Feldern das Getreide, die Kartoffeln, die Kürbisse, der Mais und all das weitere Gemüse geerntet. An den Obstbäumen hängen Pflaumen, Äpfel, Birnen und Nüsse und an den Sträuchern Beeren, die darauf warten, gepflückt zu werden. Wir können daraus viele leckere Speisen zubereiten. Die meisten Menschen ernten das Gemüse und Obst nicht selbst. Sie kaufen es auf einem Markt oder in einem Geschäft ein. Bis es hier zum Verkauf angeboten werden kann, vergeht viel Zeit. 

Es braucht viel Arbeit und Anstrengung

Die Felder müssen vorher hergerichtet werden, bis das Korn ausgesät werden und dann wachsen kann. Die Bäume und Sträucher müssen heranwachsen, sie müssen beschnitten werden, bis Früchte daran reifen können. Es braucht Sonne, Regen und Wind, damit alles gut gedeihen kann. 

Es ist nicht selbstverständlich, dass wir das Getreide, die Kartoffeln, das Gemüse und Obst in dieser Vielfalt haben und genießen können. Wenn das Wetter nicht mitspielt, fällt der Ertrag der Ernte gering oder im schlimmsten Fall ganz aus. 

Deshalb feiern wir alljährlich das Erntedankfest im Oktober. Wir wollen mit diesem Fest für den guten Ertrag der Ernten danken. 

Das Erntedankfest

gehört zu den ältesten Festen, das die Menschen auf der Welt feiern. 

Es wird in den Kulturen auf ganz unterschiedliche Art und Weise gefeiert. Da die Erntezeit vom Klima abhängig ist, gibt es auf der Welt keinen einheitlichen Termin dafür. 

Wann und Wo?

Bei uns haben sich für das Erntedankfest in der Mehrzahl die christlichen Gemeinden für den ersten Sonntag im Oktober geeinigt. 

In diesem Jahr ist das der 4. Oktober 2020.

Inwieweit in der Corona Zeit das Erntedankfest in Elberfeld auf dem Platz vor der Laurentius Kirche gefeiert werden kann, ist noch nicht absehbar.

Sie können das „Erntedankfest“ mit ihrem Kind mit einem Ausflug auf einen Bauernhof verbinden. Es kann für Sie und Ihr Kind ein guter Anlass sein zu schauen, wo die Kartoffeln, das Gemüse und das Obst geerntet werden.

Vielleicht haben Sie Lust darauf hier Äpfel oder Pflaumen einzukaufen und mitzunehmen, um daheim einen leckeren Apfel oder Pflaumenkuchen zu backen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen