Inhalt anspringen

Geboren in Wuppertal

Viele bunte Blätter....

und wir haben wieder Herbstwetter!

Im Herbst

Im Altweibersommer neigen sich die sehr sonnigen und sehr warmen Tage dem Ende zu. Erste Anzeichen der herbstlichen Jahreszeit kündigen sich an. Dazu gehören nebelige Morgenstunden und Tautropfen auf den Blättern und Halmen. Der Wind nimmt zu und treibt schwere Regenwolken heran. In luftiger Sommerkleidung kann Ihr Kind jetzt nicht mehr das Haus verlassen. Für den Einkaufsbummel oder für kleine Ausflüge ist nun Regenkleidung angesagt. Und Sie stellen sehr schnell fest, dass Ihr Kind aus seiner Regenjacke und seinen Gummistiefeln heraus gewachsen ist und für den Herbst etwas Neues braucht.

Erleben und Unternehmen

So viele Stunden wie Ihr Kind mit Ihnen in den vergangenen Monaten draußen verlebt hat, wird es nun wieder mehr mit Ihnen in der Wohnung verbringen.

Da stellt sich die Frage, was kann es jetzt hier alles unternehmen.

Für Ihr noch kleines Kind ist es sicher sehr spannend aus einem Fenster aus Ihrer Wohnung zu schauen. Was es da alles sehen und beobachten kann. Vor dem Regen fegt ein aufkommender Wind eine Papiertüte durch die Straße. Eine kleine weiße Katze springt von der Gartenmauer herunter. Sie flüchtet vor dem Regen und sucht sich einen trockenen Platz unter einem parkenden Auto. Regentropfen klopfen an die Fensterscheiben und fließen an den Fensterscheiben herunter. Leute gehen mit ihren aufgespannten Regenschirmen in vielen bunten Farben die Straße entlang. Eine riesige Regenpfütze entsteht auf der Straße. Die Autos, die durch die Pfütze fahren, spritzen die am Straßenrand stehenden Leute nass. Es wird wieder früher dunkel. Die Straßenlaterne vor dem Haus geht an und leuchtet auf den Gehweg. Die Scheinwerfer der Autos werfen ihr Licht in das Zimmer. Aus dem gegenüberliegenden Haus sieht Ihr Kind eine Lampe durch ein Fenster scheinen und ein Kind aus dem Fenster schauen. Sie können Ihr Kind dazu anregen, darüber etwas zu erzählen, was es da alles sieht. Das kann für Ihr Kind genauso spannend sein, als wenn Sie sich mit Ihm zusammen ein Bilderbuch anschauen.

Herbstwetter

Es ist die beginnende Zeit der ersten Herbststürme, der bunten Herbstfrüchte, die von den Bäumen und Sträuchern fallen und dem bunten Herbstlaub, das es auch nicht mehr lange auf den Bäumen halten wird.

Die braunen Kastanien hängen im Spätsommer in ihrem stacheligen grünen Igelkleid an den Bäumen. Sie lösen sich durch die zunehmenden Herbstwinde von Kastanienbäumen und die Eicheln von den Eichen Sie liegen dann verstreut auf dem Boden.

Ihr Kind wird sie entdecken und einsammeln wollen. Gerade jetzt sollten Sie niemals mit Ihrem Kind ohne einen Stoffbeutel das Haus verlassen. So haben Sie die Möglichkeit all die kleinen Schätze, die Ihr Kind jetzt unterwegs findet, einzusammeln und in einem Stoffbeutel nach Hause zu tragen. Die Kastanien kann können Sie später im Park an das Wild verfüttern und die Eicheln an die Eichelhäher oder an Eichhörnchen.

Ideen zum Basteln und Bauen

Ihr Kind kann in einer Kunststoffwanne ein Kastanienbad nehmen und dabei spüren, wie die Kastanien seinen Körper umhüllen. Den Duft der Kastanien kann es wahrnehmen. Mit seinen Händen kann es die Kastanien erfassen und sie hindurch gleiten lassen. Mit seinen Fingern kann es die Kastanien und Eicheln ertasten und dabei herausfinden, dass sie ganz glatt aber auch schrumpelig sein können.

Beim Betrachten wird Ihr Kind sehen, dass Kastanien und Eicheln eine unterschiedliche Größe haben und dass sie sich in ihren Formen voneinander unterscheiden.

Es wird über die Farbtöne staunen, wenn die Kastanien in der Sonne glänzen.

Ihr Kind wird Kastanien und Eicheln in Eimer, Becher und Schalen ein- und umfüllen. Das sich wiederholende Einfüllen und Umfüllen der Kastanien und Eicheln kann für Ihr Kind für eine kurze Zeit zu einem sehr intensiven Spiel werden.

Sie können Ihrem Kind einen geschlossenen Karton mit zwei runden Öffnungen geben, die gerade so groß sind, dass entweder Kastanien oder Eicheln hindurch gleiten können. So kann Ihr Kind herausfinden, durch welche Öffnung die Kastanien und Eicheln passen und hindurchfallen.

Sie können aber auch Kastanien, Eicheln und Bucheckern je in einen Becher mit einem Deckel verschließen. So hat Ihr Kind drei unterschiedliche Schütteldosen, mit drei unterschiedlichen Geräuschen. Verdoppeln Sie die Geräuschdosen, so haben Sie für Ihr Kind ein erstes Geräusch Memory. Ihr Kind lernt beim Spiel damit gleiche Geräusche zuzuordnen.

Ähnlich können Sie mit hübschen bunten Herbstblättern verfahren. Kleben Sie zusammen mit Ihrem Kind auf je einem Bogen Papier ein Eichenblatt, ein Buchenblatt, ein Kastanienblatt, ein Ahornblatt auf. Verdoppeln Sie die Anzahl der Bilder. So entsteht in einer überschaubaren Anzahl ein erste Herbstlaub- Memory, dessen Bilder sich unterscheiden und dann zuordnen lassen.

Mit den Kastanien, Eicheln, kleinen Rindenstückchen, kleinen Wurzeln, weichem Moos, kleinen Ästen und aus hübschen bunten Blättern lassen sich Figuren für einen herbstlichen Raumschmuck herstellen.

Wichtig zu wissen:

Kastanien und Eicheln müssen vorher trocknen, bevor Ihr Kind damit spielen und basteln kann. Unzureichend getrocknete Kastanien und Eicheln schimmeln schnell. Damit sollte Ihr Kind nicht spielen und auch nicht basteln. Die schönen bunten Herbstblätter müssen erst in einem alten Buch (altes Telefonbuch) getrocknet und gepresst werden, bevor Ihr Kind sie auf einen Karton oder Papier für ein Herbstbild aufkleben kann.

Laub

Buntes Herbstlaub wirbelt jetzt in großen Mengen von den Bäumen durch die Luft und fällt auf die Gehwege, Park-und Waldwege.

 

Bei Ihren Streifzügen mit Ihrem Kind können Sie bei trockenem Herbstwetter durch das raschelnde Herbstlaub gehen. Ihr Kind wird daran Freude finden und sich gern in die Berge von Laub werfen, im Herbstlaub wühlen und damit um sich werfen.

Bei einem Wochenendausflug können Sie vielleicht bei einem Kartoffelbauern auf dem Kartoffelfeld Kartoffeln ernten und weiteres Gemüse für einen herbstlichen Eintopf im Hofladen kaufen. Vielleicht begegnen Sie auch Familien mit älteren Kindern auf einem Stoppelfeld, die ihre Drachen steigen lassen.

Das Familienbüro wünscht Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Zeit im Herbst mit vielen schönen gemeinsamen Unternehmungen in dieser Jahreszeit.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen