Inhalt anspringen

Gleichstellungsstelle für Frau und Mann

Netzwerk für Alleinerziehende

Ziel des AlleinerziehendenNetz Wuppertal ist es, die Lebens- und Erwerbsperspektiven Alleinerziehender nachhaltig zu verbessern.

Hierfür haben sich das Jobcenter, die Gleichstellungsstelle für Frau und Mann, der Stadtbetrieb Tageseinrichtungen für Kinder, der Stadtbetrieb Schulen, das Ressort Kinder, Jugend und Familie, das Ressort Zuwanderung und Integration, die Bildungsträger (alpha ev., Zentrum Integration und Bildung, gbb Teilzeitausbildung, GESA), der Sozialdienst Katholischer Frauen, die Diakonie Wuppertal, der Kinderschutzbund, die WSW, die Barmer / GEK, die Agentur für Arbeit, die Bergische Universität, die Verbraucherzentrale und die Bergische VHS zu einem Netzwerk zusammengeschlossen.

Die Kooperation der Netzwerkpartner*innen ist von besonderer Bedeutung. Die vorhandenen Unterstützungsangebote sollen vernetzt werden, mit dem Ziel die Handlungsmöglichkeiten der Alleinerziehenden zu verändern und zu erweitern. 

Um direkt Betroffene zu erreichen und zu erfahren, wo genau der Schuh drückt und wirksame Hilfen für Alleinerziehende eingestielt werden können, wurde in Wuppertal eine große Befragung gestartet, an der sich 1.500 Personen beteiligt haben.

Aktuelles

Links

Kontakt

Frau Monika Maas
Fachkraft
Frau Martina Völker
Sachbearbeiter/in

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Auch noch interessant

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen