Inhalt anspringen

Gleichstellung und Antidiskriminierung

Infos zu der CSD-DEMO am 25.09.21

Alle Informationen zu dem Ablauf, der Strecke und den Auflagen auf der Demonstration.

Die Queere Jugend Wuppertal rief 2019 zur ersten Demonstration beim CSD auf und so viele kamen! Nun sind alle, die in diesem Jahr wieder oder das erste Mal dabei sein wollen und sich öffentlich für die Rechte unserer und der weltweiten LSBT*I*AQ+-Community einsetzen möchten, eingeladen dabei zu sein am 25. September ab 19 Uhr am Johannes-Rau-Platz. Von dort startet die Demonstration unter Auflagen. Auch in diesem Jahr werden Forderungen an die politischen Verantwortungsträger*innen in Stadt, Land und Bund formuliert, es sind hierfür 3 Kundgebungen geplant. 

Sie möchten mitmachen? Mehr Informationen dazu finden Sie im Bereich „ Mitmachen: Gruppe bei der CSD-Demo“. Wir suchen auch noch helfende Hände! Mehr Informationen finden Sie im Bereich „Mitmachen: Helfer*innen und Ordner*innen“.


Aktuell hat uns die Polizei noch nicht konkret mitgeteilt, welche Auflagen wir bei der diesjährigen Demonstration beachten müssen. Wir gehen aber davon aus, dass diese nur mit Maske und Abstand durchgeführt werden kann. Alle weiteren bekannten Auflagen listen wir im unteren Bereich dieser Seite auf!


Ablauf

Neben 3 geplanten Kundgebungen, wo wir in Kürze die Redner*innen bekanntgeben werden, wird die diesjährigen Demonstration musikalisch begleitet von Dr. Love. Weitere Details im Verlauf dieser Seite.

19:00 Uhr - Aufstellung Ordner*innen und Aufklärung der Versammlungsteilnehmer*innen

19:15 Uhr - Beginn Aufzug

19:30 Uhr - (Zwischen-) Kundgebung (Alter Markt)

19:45 Uhr - Weiterführung Aufzug

20:30 Uhr - (Zwischen-) Kundgebung (Werther Brücke)

20:45 Uhr - Weiterführung Aufzug

21:00 Uhr - (Abschluss-) Kundgebung und Beendung des Aufzugs

21:15 Uhr - Auflösung des Aufzugs


DJ - Dr. Love

DJ - Dr. Love

Die Liebe zu langsamen Beats hat Dr.Love um 2010 auf Ibiza (CoCo-Beach) gefunden und begeistert, seit dem auf diversen Open-Air-Partys mit Soulful-House und Balearic-Beats. Doch die große Liebe gilt den Downbeats & langsam- verspulten Tracks, die Dr.Love mit Gedichten, Wortfragmenten und anderen Soundkollagen verfeinert.

Bei der diesjährigen CSD-Demo wird Dr. Love unter dem Motto #KillYourInnerIcebear die Wuppertaler Community durch seine Art von Musikkompositionen unterstützen um auf Wuppertals Straßen für Zusammenhalt, Akzeptanz und Vielfalt zusammen zu stehen.

Aktuell ist Dr. Love Resident im Düsseldorfer SILQ und macht die 14- tägige Radiosendung  "Müller&Love". 


Streckenverlauf

Streckenverlauf

Start am Johannes-Rau-Platz 1, Aufzug über Werth Richtung Alter Markt (Zwischenkundgebung 1), dann weiter über die B7 Richtung Werther Brücke (Zwischenkundgebung 2) und weiter über den Wert Richtung Geschwister-Scholl-Platz (Abschlusskundgebung).


Bisher bekannte Auflagen

Auflagen sind Einschränkungen, die die Versammlungsbehörde zur Vermeidung von Gefahrensituationen erlässt. Durch den Erlass der Auflagen soll der/dem Veranstaltenden, wenn auch in geänderter Weise, die Durchführung der Versammlung ermöglicht werden.

1. Verbot von Vermummung und Bewaffnung. Bei einer Versammlung ist es grundsätzlich verboten, sich zu bewaffnen, zu maskieren bzw. zur Vermummung geeignete Gegenstände mitzuführen. Dies gilt sowohl für die Teilnahme an Versammlungen als auch auf dem Weg dorthin. Personen, die diesen Verboten zuwiderhandeln, können durch die Polizei von der Versammlung oder dem Aufzug ausgeschlossen werden. Ferner können Verstöße gegen diese Verbotsnormen mit Freiheitsstrafe oder mit Geldstrafe bzw. mit einer Geldbuße geahndet werden.

2. Tragestangen für Fahnen und Transparente dürfen eine Länge von
200 cm und einen Durchmesser von 3 cm nicht überschreiten und nur aus Weichholz oder Kunststoffleerrohr bestehen. Tragestangen aus Metall, Hartholz oder sonstigen bruchfesten Materialien sind verboten.

3. Das Mitführen von Behältnissen aus Glas oder Metall ist verboten.

4. Das Mitführen, der Ausschank und der Konsum von Alkohol werden
für die gesamte Dauer der Versammlung untersagt. Erkennbar alkoholisierte
oder unter dem Einfluss von Drogen stehende Personen werden ausgeschlossen.

5. Das Verwenden von Pyrotechnik und pyrotechnischer Munition ist untersagt. Unter den Begriff der Pyrotechnik fallen alle Arten von Feuerwerkskörpern, Böller, Rauchpulver, Rauchtöpfe, Pech-, Warn-, Signal- und Magnesiumfackeln sowie Bengalfeuer/ Bengalbeleuchtung („Bengalos“). Untersagt ist somit auch das Abbrennen handelsüblicher Feuerwerkskörper (pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2), die nach Maßgabe des § 23 Absatz 2 Satz 2 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz (SprengV) grundsätzlich am 31. Dezember und 1.Januar von Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, abgebrannt werden dürfen. Unter den Begriff der pyrotechnischen Munition fallen alle Arten von pyrotechnischen Sätzen, die in einem Abschussbecher oder in einer Patrone eingebracht sind und mittels eines Abschussapparates oder einer Signalpistole verschossen werden können.

Alle weiteren Auflagen werden hier bekanntgegeben und vor Beginn des Aufzugs verlesen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen