Inhalt anspringen

Gleichstellungsstelle für Frau und Mann

Interview: Meine Erfolgsgeschichte

Mit Studentenvisum aus dem Iran nach Deutschland … deshalb habe ich mich entschieden auszuwandern

Ich (Shifteh Emami, 35 Jahre) habe im Iran englische Literatur studiert. Nach dem Studium begann ich zu arbeiten, aber trotz meiner Bemühungen konnte ich nicht in Sicherheit leben: keine finanzielle Sicherheit und politische Freiheit, weniger Rechte als Frau … Deshalb habe ich mich entschieden auszuwandern. Im Februar 2016 bin ich mit einen Studentenvisum nach Leipzig gekommen, wo ich 1,5 Jahre gelebt und als Sprachmittlerin Frauen ehrenamtlich geholfen habe. Auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive entdeckte ich den dualen Studiengang soziale Arbeit an der FH Dortmund. Das Besondere an dem Dualen Studium ist gleichzeitig in dem Bereich zu arbeiten. Mein Arbeitgeber ist seit 2017 die Stadt Wuppertal und ich arbeite in unterschiedlichen Bereichen des Integrations- und Jugendamtes.

Hast du Unterstützung erfahren?

Meine Freundin war von Anfang an eine große Hilfe für mich. Mit der großen Unterstützung, die ich auch von der Stadt Wuppertal und Kolleg*innen bekomme habe, konnte ich mich weiterentwickeln.

Wie stellst du dir deine Zukunft vor?

Deutschland ist mein zu Hause geworden. Nach dem Studium werde ich hier als Sozialarbeiterin arbeiten und mir meine Wünsche erfüllen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen