Inhalt anspringen

Adventskalender

Klimafreundlich durch die Vorweihnachtszeit!

Mit unserem neuen Online Adventskalender fällt das Warten auf Weihnachten leicht.

Ganz nach dem Motto „Warten mit guten Taten“ verbergen sich hinter den 24 Türchen kleine Klimatipps und Tricks die zum Mitmachen motivieren sollen.

Sie können sich den Adventskalender gerne herunterladen, um die Türchen per Rollover direkt zu öffnen. Alternativ zum Download öffnen wir an dieser Stelle jeden Tag das entsprechende Türchen für Sie.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und eine klimafreundliche Vorweihnachtszeit.

Hinweis: sollte der Adventskalender in Ihrem Browser nicht korrekt dargestellt werden, empfehlen wir einen anderen Browser zu verwenden, oder den Kalender vorher auf Ihrem Desktop abzuspeichern.


Türchen 1

Ich gehe sparsam mit Papier um, beschreibe es auf beiden Seiten und verwende Recyclingpapier


Türchen 2

Ich drehe während des Zähneputzens den Wasserhahn zu.


Türchen 3

Ich esse weniger Fleisch und Wurst oder versuche ganz darauf zu verzichten.

Vorsicht bei Fleischeslust: Viehhaltung ist weltweit für rund 18 Prozent aller Treibhausgasemissionen verantwortlich. Grund sind die energieaufwändige und flächenintensive Herstellung des Tierfutters, z. B. Soja und Mais, und vor allem das, was Wiederkäuern wie Rindern vorn und hinten „entfährt": In deren Mägen wird reichlich Methan gebildet - dessen Treibhauspotenzial ist um ein Vielfaches höher als das von Kohlendioxid. Umgerechnet verursacht die Produktion von einem Kilo Rindfleisch rund 13 Kilogramm CO2. Das ist so klimaschädlich wie eine Autofahrt von 100 Kilometern mit einem Kleinwagen. Ein Kilo Obst kommt dagegen auf nur ein halbes Kilo CO2, Gemüse sogar nur auf 150 Gramm. 


Türchen 4

Ich lasse gekochte Speisen abkühlen, bevor ich sie in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach stelle!

Auch Ihr Kühlschrank hat Gefühle: Stellen Sie warme oder gar heiße Speisen zu früh in den Kühlschrank, will dieser automatisch herunterkühlen, um der plötzlichen „Hitze" in seinem „Revier" entgegenzuwirken. Die Folge: Das Gerät muss eine erhöhte Kühlleistung vollbringen, was einen größeren Energieverbrauch verursacht.


Türchen 5

Ich taue vereiste Kühlgeräte regelmäßig ab

Sorgen Sie für ein Ende der Eiszeit: Vereiste Kühl- und Gefrierschränke sind Stromverschwender. Beseitigen Sie deshalb auch schon kleinere Vereisungen im Kühlfach. Je dicker die Eisschicht, desto mehr wird das Gerät zum echten Stromfresser. Eine Vereisung von fünf Millimetern erhöht den Stromverbrauch Ihres Kühlschranks um circa 30 Prozent.


Türchen 6

Ich verwende bei Einkäufen eine Mehrwegtasche und keine Plastiktüten

Sie dürfen gern ein „Stoffel" sein: Umweltbewusstes Einkaufen fängt schon mit der Wahl der richtigen Einkaufstüte an. Klarer Fall, das ist die Stofftasche und nicht die Plastiktüte. Einkaufskörbe und Taschen aus Baumwolle, Jute oder Kunstfaser können vielfach verwendet werden – die Plastiktüte fliegt dagegen nicht selten schon nach einmaligem Gebrauch in den Müll. Für ihre Herstellung ist der Einsatz von Erdöl, Energie und Wasser nötig, was in der Summe einen enormen Ressourcenverbrauch bedeutet. Auch die biologisch abbaubare Plastiktüte ist keine Alternative: Sie wird von Kompostwerken häufig trotzdem aussortiert.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen