Inhalt anspringen

MissionE

Der Klimawandel stellt auch die Stadt Wuppertal vor Herausforderungen. Die zunehmende Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und steigende Energiekosten zeigen uns: Wir müssen den Energieverbrauch reduzieren und mehr erneuerbare Energieformen einsetzten.

Energiesparen und Klimaschutz durch Mitarbeitermotivation

Ein bewährtes Konzept zur Sensibilisierung und Motivation der Beschäftigten für das energiebewusste Verhalten ist die „mission E“, die in Wuppertal Mitte 2018 gestartet ist und nun über 5 Jahre im Rathaus Barmen und im Verwaltungshaus Elberfeld mit insgesamt knapp 2000 Mitarbeitern durchgeführt wird.

Die "mission E" ist eine von der EnergieAgentur.NRW entwickelte Motivationskampagne, die zunächst mit der Bundeswehr als "Pilot" durchgeführt wurde und seither verschiedenen Kommunen und großen Unternehmen zur Durchführung angeboten wird. Die EnergieAgentur.NRW hat zur Umsetzung der Kampagne Lizenznehmer ausgebildet, die mit den Anwendern intensiv zusammenarbeiten, Hilfestellung bei der Planung und der Erstellung der Informationsmedien leisten und die Anwender auf einem spannenden Weg begleiten, der den Umgang mit Energie dauerhaft verändern wird.

Viele Bausteine der EnergieAgentur.NRW können für die dienstlichen Belange aber auch im privaten Bereich übernommen werden und tragen so zur Stärkung des städtischen Engagements zur Effizienz und zum Klimaschutz der Stadt Wuppertal bei.

Kooperation von GMW, Neuer Effizienz und EnergieAgentur.NRW

Unterstützt werden die Mitarbeiter der Stadtverwaltung dabei vom städtischen Gebäudemanagement (GMW), von der Neuen Effizienz, Bergische Gesellschaft für Ressourceneffizienz und von der EnergieAgentur.NRW. Letztere hat die „mission E“ entwickelt, mit der sich die Stadtverwaltung jetzt daran macht, ihren Energieverbrauch durch bewussteres Verhalten zu reduzieren. Dabei steht das E für Energie, Effizienz, Einsparung, Emission und das Engagement jedes und jeder Einzelnen. Die Pilotkampagne der „mission E“ lief von 2007-2011 bei der Bundeswehr, inzwischen haben zahlreiche Kommunen und Unternehmen das Konzept ebenfalls für sich genutzt, beispielsweise das nordrhein-westfälische Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV NRW) und die Stadt Dortmund.


„Umweltbewusstes Verhalten hat nichts mit Verzicht zu tun.“

„Wir möchten als Stadt mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass umweltbewusstes Verhalten und Energieeinsparung nichts mit Verzicht zu tun haben, sondern mit oft wirklich kleinen Verhaltens- und Gewohnheitsänderungen, die dann große Effekte haben können“, erklärte Oberbürgermeister Andreas Mucke zum Start der Kampagne. „Wir sind in Wuppertal in der glücklichen Lage, so kompetente Partner und Unterstützer wie die Energieagentur und die Neue Effizienz vor Ort zu haben – und ein Gebäudemanagement, das sich schon lange und erfolgreich mit dem Thema Energieeffizienz befasst.“


MissionE
Corona Vogtländer & Kay Krämer

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal | Gebäudemanagement, Frank Buetz
  • Stadt Wuppertal | Gebäudemanagement, Frank Buetz
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

/microsite/gmw/cookieUsageNotification.php
Seite teilen