Inhalt anspringen

Berufskolleg Gewerbeschulstraße 34 - Hauptgebäude / KII-Sanierung

Anlass

Bei dem sanierten Gebäude handelt es sich um das Berufskolleg an der Gewerbeschulstraße 34 in Wuppertal Barmen. Hierbei handelt es sich um das Hauptgebäude der Schule. Das Gebäude wurde im Jahr 1961 fertig gestellt und seitdem energetisch nur unzureichend ertüchtigt.

Kurzbeschreibung

Das Gebäude ist in Stahlbetonskelettbauweise errichtet worden und ist durch sehr große Fensterflächen (rund 70 % Flächenanteil) gekennzeichnet. Der energetischen Verbesserung der Fenster kommt damit eine besondere Bedeutung zu. Bei alten Fenstern handelte es sich noch um thermisch nicht getrennte Stahlrahmen. Diese Fenster in den Aufenthalträumen wurden durch thermisch getrennte Aluminiumrahmen mit einer Drei-Scheiben-Wärmeschutzverglasung ersetzt. Dies bedeutet eine Verringerung der Wärmeverluste im Bereich der Fensterflächen um rund 80 %. Die Fenster wurden mit Fensterkontakten ausgestattet, welche die Heizungssteuerung bei geöffnetem Fenster optimieren (so genannte Einzelraumregelung). Die übrigen Fassadenflächen wurden hoch gedämmt, so dass der Transmissionswärmeverlust auch auf den übrigen Flächen deutlich reduziert wird. In den Fluren des Gebäudes wurden Zwei-Scheiben-Wärmeschutzverglasungen in thermisch getrennten Rahmen eingesetzt. Der Ersatz dieser Fensterflächen wird im Bereich der Flure zu einer Reduzierung der Transmissionswärmeverluste um rund 70 % führen. Das Flachdach wurde im Zuge der Maßnahme ebenfalls überarbeitet und mit wenigstens 200 mm Wärmedämmung versehen.

Das alte Wärmeverteilnetz wurde im Rahmen der Arbeiten vollständig erneuert. Mit einer Nutzungsdauer von mehr als 40 Jahren war es als abgängig zu betrachten. Außerdem war eine Anpassung erforderlich, um eine Einzelraumregelung über Zonenventile realisieren zu können.

Im Rahmen der Sanierung der Fassadenbereiche und der damit einhergehenden Verbesserung der Luftdichtigkeit der Gebäudehülle wurden die Klassenräume mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Diese bietet die Chance einen Großteil der Heizenergie (>70 %) zurück zu gewinnen und zur Erwärmung der Frischluft einzusetzen.

Kosten

Die Baukosten für die Gesamtmaßnahme Gewerbeschulstraße (Hauptgebäude und ehemalige Wirkerei) betragen ca. 5,5 Millionen €.

Baujahr/Zeitraum der Sanierung

Das Hauptgebäude der Schule wurde 1961 erbaut. Die Sanierung erfolgte von Juli 2009 bis Mai 2011.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal | Gebäudemanagement, Frank Buetz

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

/microsite/gmw/cookieUsageNotification.php
Seite teilen